News

Drake verbucht die meisten Streams aller Zeiten

Drake hat allen Grund zur Freude: Er ist der meist gestreamte Künstler aller Zeiten!
Drake hat allen Grund zur Freude: Er ist der meist gestreamte Künstler aller Zeiten! (©picture alliance / empics 2016)

Im Dezember feiern Jahresrückblicke Hochkonjunktur. Auf 2016 kann Rapper und RnB-Sänger Drake schon jetzt ziemlich zufrieden zurückblicken, denn er ist der Künstler mit den meisten Streams in diesem Jahr – und ganz nebenbei auch aller Zeiten!

Damit ist es schon das zweite Jahr in Folge, dass Drake die Topliste der Streamingjahrescharts anführt. Mit mehr als 4,7 Milliarden Streams konnte er laut Spotify seine 1,8 Milliarden Klicks aus 2015 mehr als verdoppeln.

Drake gefolgt von Rihanna und Justin Bieber

Damit verweist er auch seine Musikerkollegin und Ex-Freundin Rihanna ("Umbrella") und Justin Bieber ("Sorry") auf die Ränge hinter sich. Das kommt allerdings nicht unbedingt überraschend, denn bereits im Mai hatte Spotify verkündet, dass Drake Justin Bieber als erfolgreichsten Künstler abgelöst hat. Dass er diesen Status das Jahr über aufrecht halten konnte, verdankt er vor allem seinem Song "One Dance", der seit Oktober als der meistgeklickte Titel in der Geschichte der Plattform gilt. Insgesamt hat Drake nun schon mehr als 8,7 Milliarden Streams auf der Uhr.

Drake auch in Deutschland beliebt

Der deutsche Streamingmarkt unterscheidet sich kaum vom internationalen. Auch hierzulande hat Drake die Nase vorn, wenn es um die Beliebtheit eines Künstlers bei Spotify geht. Im Bereich der erfolgreichsten Songs ergibt sich daher folgendes Bild:

Top Tracks 2016 in Deutschland: 
1. One Dance (feat. WizKid and Kyla) - Drake
2. I Took A Pill in Ibiza (Seeb Remix) - Mike Posner
3. Don’t Let Me Down (feat. Daya) - The Chainsmoker

Übrigens wurden nicht nur in typischen Kategorien wie "Most Streamed Female/Male Artist" die Sieger ernannt – es wurden auch ein paar lustige Rubriken ins Leben gerufen, die wir an dieser Stelle niemandem vorenthalten wollen. Vorhang auf für den:

Top Workout Song: "'Till I Collapse (feat. Nate Dogg)" - Eminem

Top Party/Dance Song: "Uptown Funk" - Mark Ronson, Bruno Mars

Top Sex Song: "Sex" - Cheat Codes, Kris Kross Amsterdam

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben