Dwayne Johnson akzeptiert die Goldene Himbeere für "Baywatch"

Dank "Baywatch" ging Dwayne Johnson in schlechten Kritiken beinahe unter, doch mit viel Humor hielt sich der Schauspieler immer über Wasser.
Dank "Baywatch" ging Dwayne Johnson in schlechten Kritiken beinahe unter, doch mit viel Humor hielt sich der Schauspieler immer über Wasser. (©Paramount Pictures 2017)
Jutta Peters Wartet noch immer auf ihren Brief aus Hogwarts. Erwägt alternativ eine Laufbahn bei den Avengers.

Zum 38. Mal wurden am Wochenende die miesesten Filme des Jahres mit der Goldenen Himbeere "geehrt". Zu den "Gewinnern" zählte dabei auch Dwayne Johnson mit seinem "Baywatch"-Remake. "The Rock" selbst entpuppte sich jedoch als guter Verlierer.

Es ist längst Tradition in Hollywood: Kurz bevor die Gewinner der Oscars bekannt gegeben werden, ernten die schlechtesten Filme des Jahres die Goldene Himbeere. Über diesen Spottpreis freuen sich Schauspieler und Filmemacher in der Regel nicht allzu sehr – Dwayne Johnson bildet da jedoch eine Ausnahme. Der "Fast & Furious"-Star nahm seine "Auszeichnung" mit Humor und akzeptierte jetzt den Razzie Award für "Baywatch" mit einer witzigen Dankesrede via Twitter.

Goldene Himbeere statt Goldjunge

"Ich wurde gerade darüber informiert, dass auch ich heute einen Goldenen mit nach Hause bringe. Nein, kein Oscar, vielleicht eines Tages, aber eine [Goldene] Himbeere", amüsierte sich Dwayne Johnson in seinem geteilten Video. "Hier ist das Coole [daran]: Der Film war so schlecht, dass sie tatsächlich eine neue Kategorie erfinden mussten ." Johnson und der Rest der "Baywatch"-Crew kassierten nämlich den Razzie Award für den Film, der "so schlecht ist, dass man ihn schon wieder liebt".

"Wir haben 'Baywatch' mit den besten Absichten gemacht, es hat nur [leider] nicht so funktioniert", räumte Johnson weiter ein. "Ich akzeptiere meinen Razzie demütig und dankbar und danke euch Kritikern und Fans [...]".

Miese Kritiken bringen "The Rock" nicht ins Wanken

Schon zuvor hatte sich Dwayne Johnson von den zahlreichen negativen Rezensionen zu "Baywatch" nicht aus der Ruhe bringen lassen. Auf Twitter ließ er 2017 verlauten: "Fans lieben den Film. Kritiker hassen ihn. Was für eine krasse Trennung." Nun fügte er angesichts der Goldenen Himbeere hinzu: "Mal gewinnt man, mal verliert man." Und damit dürfte der Schauspieler durchaus recht haben, schließlich feierte er jüngst mit "Jumanji 2" wieder einen Erfolg auf ganzer Linie.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Primetime

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben