News

Echt scharf: ProSieben strahlt bald im Ultra-HD-Format aus

Ultra HD Television screens black background
Ultra HD Television screens black background (©leszekglasner - stock.adobe.com 2018)

Scharf, schärfer, ProSieben! Die Sendergruppe will neue Wege gehen und iht Programm künftig in gestochen scharfer 4K-Auflösung und HDR ausstrahlen. Die ersten Formate dafür stehen auch schon fest.

Der Startschuss für das ultrahochauflösende Format (UHD) soll im Spätsommer dieses Jahres fallen. Das erklärte die Sendergruppe ProSiebenSat.1 in einer Pressemitteilung. Die ersten Sendungen, die in UHD und mit HDR, also noch kontrastreicheren Bildern, produziert werden, sind "Galileo Spezial" und "Rosins Restaurant".

Dokus und Reportagen im Vorteil

Anschließend plant die Sendergruppe auch andere Formate in UHD zu produzieren, um seinen Kunden das bestmögliche TV-Erlebnis zu bieten. "Die höhere Auflösung von UHD, der höhere Kontrastumfang von HDR und das erweiterte Farbspektrum kommen insbesondere bei Dokumentations- und Reportage-Formaten voll zur Geltung. Wir sind uns sicher, dass das unsere Zuschauer begeistern wird", wird Nicole Agudo Berbel, Chief Distribution Officer & EVP Digital Publishing bei ProSiebenSat.1, in der Meldung zitiert.

Empfang per Satellit oder den Web-Streaming-Diensten

Allerdings steht die UHD-Auflösung nicht jedem Kunden zur Verfügung. Dafür werden bestimmte Empfangsgeräte benötigt. Entweder können die 4K-Inhalte über einen Astra-Satelliten und HD+-Unterstützung empfangen werden. Alternativ funktioniert es auch über die Web-Streaming-Angebote der Sender oder das Red-Button-Angebot von ProSiebenSat.1. Wer sein Programm über einen herkömmlichen Kabelanschluss empfängt, bleibt vorerst außen vor.

UHD-fähige TV-Geräte auf dem Vormarsch

Unerlässlich ist zudem ein TV-Gerät, das UHD- beziehungsweise 4K-Inhalte abspielen kann und HDR-fähig ist – was bei den aktuell verkauften Fernsehern allerdings schon fast zur Standardausstattung gehört. Laut dem Marktforschungsinstitut GfK waren 40 Prozent aller verkauften TV-Geräte im vergangenen Jahr UHD-fähig.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben