menu

Ein Traum wird wahr! Disney gibt "Aladdin 2" grünes Licht

Gepriesen sei Disney: Aladdin kehrt ins Kino zurück – erneut gespielt von Mena Massoud?
Gepriesen sei Disney: Aladdin kehrt ins Kino zurück – erneut gespielt von Mena Massoud?

Hat der Dschinni seine Magie spielen lassen? Es gibt zauberhafte Neuigkeiten, "Aladdin 2" ist bestätigt und in Arbeit! Die Fans können sich auf ein neues Abenteuer mit Aladdin, Prinzessin Jasmin und natürlich dem blauen Flaschengeist freuen.

"Aladdin" von 2019 war ein direktes Remake des Zeichentrickklassikers von 1992. Das Sequel soll eine neue Story erzählen und nicht auf den späteren Fortsetzungen "Dschafars Rückkehr" (1994) und "Aladdin und der König der Diebe" (1996) beruhen. Das berichtet Variety.

Neue Autoren schreiben Drehbuch für "Aladdin"-Sequel

"Aladdin 2" befindet sich noch in einem frühen Stadium. Als Drehbuchautoren hat Disney John Gatins ("Power Rangers", "Flight") und Andrea Berloff ("Straight Outta Compton") verpflichtet. Sie folgen auf John August ("Big Fish"), der gemeinsam mit Regisseur Guy Ritchie das Skript für "Aladdin" verfasst hat. Ob Ritchie auch bei "Aladdin 2" auf dem Regiestuhl Platz nehmen wird, ist noch ungewiss.

Die Hauptdarsteller von "Aladdin", Will Smith, Mena Massoud und Naomi Scott, wurden ebenfalls noch nicht für das Sequel unter Vertrag genommen. Die Produzenten rund um Dan Lin und Jonathan Eirich wollen abwarten, bis das Drehbuch fertiggestellt ist.

Ein Spin-off für Disney+ kommt ebenfalls

Parallel zum Sequel werkelt Disney an einem Spin-off über Prinz Anders, der (gespielt von Billy Magnussen) in "Aladdin" um Prinzessin Jasmins Hand anhält. Der Ableger soll exklusiv beim Streamingdienst Disney+ erscheinen. Die Realverfilmung "Aladdin" gehört zu den großen Kinohits des vergangenen Jahres, spülte weltweit mehr als eine Milliarde US-Dollar in die Kassen des Mauskonzerns.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Aladdin

close
Bitte Suchbegriff eingeben