menu

Eine der "The Walking Dead"-Bonusfolgen dreht sich vor allem um Maggie

Was hat Maggie zuletzt bloß getrieben?
Was hat Maggie zuletzt bloß getrieben? Bild: © James Minchin III/AMC 2019

Da ist sie wieder: Maggie feierte im vorläufigen "The Walking Dead"-Finale von Staffel 10 ihr Comeback. Aber was haben die Serienmacher künftig für sie geplant? Das verrät Showrunner Angela Kang nun im Zuge der virtuellen New York Comic-Con.

"The Walking Dead"-Fans wissen, dass Staffel 10 eigentlich noch gar nicht vorbei ist. Es wird noch sechs sogenannte Brückenfolgen geben, die die Wartezeit auf Staffel 11 verkürzen sollen. Worum es in den Episoden gehen wird, war bisher unbekannt. Doch Angela Kang bringt nun etwas Licht ins Dunkel.

Was hat Maggie zuletzt getrieben?

Unter anderem wird es um Maggie und ihre Zeit abseits des Hauptgeschehens gehen. "Wir werden wirklich eine Folge mit Maggie sehen, in der sie zurückkehrt bis zu dem Punkt, an dem wir sie kurz im Finale gesehen haben." Auch Maggie-Darstellerin Lauren Cohan freut sich auf die nächsten Episoden: "Die erste der 'Brückenfolgen' ist die für mich aufregendste 'The Walking Dead'-Episode, die ich bisher gelesen habe", verrät sie.

Nicht nur Maggie steht im Fokus

In den Brückenfolgen wird es aber nicht ausschließlich um Maggie gehen, erklärt Kang. "Einige Mitglieder des Casts werden zu sehen sein. Ihr werdet echt coole Sachen zu sehen bekommen. Wir werden auch mehr über die Gruppe erfahren, die sich gerade auf ihrem Roadtrip befindet."

Die Bonusfolgen werden aktuell in Georgia gedreht, die Ausstrahlung soll im Frühjahr 2021 erfolgen. Im Herbst soll es dann regulär mit Staffel 11 weitergehen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema The Walking Dead

close
Bitte Suchbegriff eingeben