menu

Einfach nicht aufzuhalten: "Joker" knackt die Milliarden-Grenze

Joker-Warner Bros
Wenn diese Nachricht kein Grund für ein Lächeln ist, welche dann?

Der Siegeszug von "Joker" geht weiter: Der Film mit Joaquin Phoenix in der Hauptrolle hat die 1-Milliarde-Dollar-Grenze geknackt. Damit hat sich die Comicverfilmung einen weiteren Rekord gesichert.

Denn keinem anderen Film, der ein R-Rating erhalten hat, ist dies bisher gelungen, wie unter anderem Variety berichtet. Interessant ist auch, dass es in diesem Jahr zwar sechs anderen Filmen gelungen ist, weltweit eine Milliarde US-Dollar einzuspielen, doch alle stammen von Disney. "Joker" ist der einzige Milliarden-Film, der nicht zum House of Mouse gehört.

"Joker" ist nicht aufzuhalten

Regisseur Todd Phillips hat mit seinem "Joker"-Film direkt ins Schwarze getroffen. Direkt zu Beginn legte die Adaption den besten Kinostart im Oktober aller Zeiten hin. Da der Film mit 62,5 Millionen US-Dollar Budget im Verhältnis zum Einspielergebnis günstig war, gilt "Joker" aktuell als finanziell erfolgreichste Comicverfilmung.

Nächster Halt: Oscar-Verleihung 2020?

Filmexperten sind sich relativ sicher, dass Joaquin Phoenix für seine Leistung mindestens mit einer Oscar-Nominierung bedacht, wenn nicht sogar mit einem Academy Award ausgezeichnet werden wird. Ob sie Recht behalten werden, erfahren wir am 13. Januar 2020. Dann verkündet die Academy die Liste aller Nominierten.

Kinostart
Wer "Joker" noch nicht gesehen hat, kann dies aktuell in den deutschen Kinos nachholen. Der Film läuft seit dem 10. Oktober auf der großen Leinwand.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Joker

close
Bitte Suchbegriff eingeben