News

Erfolg von "Rogue One": Kommt "Star Wars: Han Solo" später?

Das Spin-off über Weltraumschmuggler Han Solo könnte sich um einige Monate verspäten.
Das Spin-off über Weltraumschmuggler Han Solo könnte sich um einige Monate verspäten. (©YouTube / Nerdkultur 2016)

Wird "Star Wars" zum alljährlichen Weihnachtsvergnügen? Insider wollen erfahren haben, dass der kommende Anthology-Film über Han Solo von Mai 2018 ans Jahresende verlegt wird. Mit verantwortlich dafür soll der Erfolg von "Rogue One: A Star Wars Story" sein.

Der Mai war jahrzehntelang der "Star Wars"-Monat: Alle Filme der Originaltrilogie und alle drei Prequels starteten im Wonnemonat. 2015 brach "Star Wars: Das Erwachen der Macht" mit dieser Tradition, denn der erste Film der Weltraumsaga unter Führung der Disney-Studios startete pünktlich zum Weihnachtsgeschäft. Auch das aktuell laufende Spin-off "Rogue One: A Star Wars Story" lief bekanntlich am Jahresende an – und zwar überaus erfolgreich.

Wird "Star Wars: Han Solo" in den Dezember 2018 verlegt?

Möglich, dass das nun Folgen für das geplante Han-Solo-Spin-off hat. Wie die Website Makingstarwars.com unter Berufung auf Insiderkreise berichtet, soll hinter den Kulissen der 13. Dezember 2018 als US-Starttermin für den Film kursieren. Bisher war der Kinostart für den 25. Mai 2018 veranschlagt – nur ein gutes halbes Jahr nach "Star Wars: Episode VIII", der Ende dieses Jahres ins Kino kommt. Makingstarwars.com vermutet, dass Disney möglicherweise aus den positiven Erfahrungen mit dem Weihnachtsgeschäft profitieren möchte und "Star Wars: Han Solo" deshalb verschieben könnte.

Bisher sind diese Überlegungen aber nur Gerüchte, die auf den Meinungen vereinzelter Quellen beruhen. Offizielle Ankündigungen zu einem Wechsel des Starttermins gibt es nicht. Als gesichert kann wohl gelten, dass die Dreharbeiten zum Han-Solo-Film im Februar dieses Jahres beginnen.

Artikel-Themen

Neueste Artikel zum Thema 'Han Solo: Star Wars Spin-off'

close
Bitte Suchbegriff eingeben