News

Erster "Dogs of Berlin"-Trailer: Netflix' Version von "4 Blocks"?

Da ist er nun endlich: Der erste Trailer zu "Dogs of Berlin", der zweiten deutschen Serie, die nach "Dark" von Netflix geordert wurde. Ob der Erfolg ein ähnlicher sein wird, muss sich allerdings erst noch zeigen ... 

Die Zeichen stehen schon mal nicht schlecht: Felix Kramer und Fahri Yardim sind die neuen Protagonisten der zweiten deutschen Netflix-Serie "Dogs of Berlin" und gehen in der Berliner Unterwelt auf Verbrecherjagd. Direkt zu Beginn müssen die beiden einen Mord an einem der besten deutschen Fußballnationalspieler lösen.

Explosionsgefahr!

Die Ermittlungen führen Erol Birkan (Yardim) und Kurt Grimmer (Kramer) in die unterschiedlichsten Richtungen. So wird nicht nur das Fußballermilieu unter die Lupe genommen, sondern es gibt Verzahnungen mit Berliner Drogenbanden ("4 Blocks" lässt grüßen), der Rap-Szene, der Berliner Mafia und Neonazis. Eine ziemlich brisante Mischung, die scheinbar nur darauf wartet, zu explodieren.

"Dogs of Berlin" trifft "4 Blocks"

Auch wenn "Dogs of Berlin" im ersten Trailer wie oben bereits erwähnt stark an die TNT-Serie "4 Blocks" erinnert – scheint etwas mehr Humor im Spiel zu sein. Es wirkt schon ein wenig befremdlich, wenn ein scheinbar Krimineller als Klingelton "Time of my Life" auf seinem Handy hat und anfängt, mitzusingen.

Doch auch an Brutalität und Gewalttaten scheint es in "Dogs of Berlin" nicht zu mangeln, wie der Trailer mehr als einmal deutlich macht. Musikalisch untermalt wurde der Clip übrigens mit "Lass die Affen aus'm Zoo" von Haftbefehl – falls sich jemand gefragt hat, welcher Song im Hintergrund läuft.

Sendehinweis
Notiert euch schon mal den 7. Dezember im Kalender, dann nämlich startet "Dogs of Berlin" auf Netflix.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben