menu

Erster "El Camino"-Trailer: So kaputt ist Jesse im "Breaking Bad"-Film

Während der Emmy-Verleihung am Sonntag hat Netflix den ersten Teaser-Trailer zum "Breaking Bad"-Film "El Camino" veröffentlicht. Der kurze Clip schließt unmittelbar an die Serie an und lässt die spektakulären Ereignisse des Finales noch einmal Revue passieren.

"Breaking Bad"-Fans wissen eh Bescheid, aber wer das Serienende nach bald sechs Jahren nicht mehr exakt im Gedächtnis hat, bekommt nun ein bisschen Starthilfe: Ein-Mann-Drogenkartell Walter White (Bryan Cranston) zerlegte in der letzten Episode eine Bande Neonazis mit ferngesteuerter Feuerkraft, befreite Jesse Pinkman (Aaron Paul) und starb schließlich den Antiheldentod. Jesse stieg ins Auto und raste ins Ungewisse. Nun wird sein Schicksal bald ein bisschen gewisser.

"El Camino" schließt direkt an "Breaking Bad" an

Der "El Camino"-Trailer setzt direkt bei Jesse und damit der Hauptperson des "Breaking Bad"-Films an. Im Autoradio hört er die Berichterstattung über den letzten blutigen Coup von Walter White. Aus dem Rückspiegel blickt ein verstörtes, lädiertes Gesicht zurück – mit dem großmäuligen Aufschneider der ersten "Breaking Bad"-Staffeln hat dieser Jesse Pinkman nichts mehr gemein.

Jesse Pinkman auf der Flucht

Seine Flucht ist obendrein nicht unbemerkt geblieben: Dem Radio entnimmt er, dass nach einer "flüchtigen Person" gefahndet wird. Sieht ganz so aus, als bliebe Jesse auch in "El Camino" ein Getriebener.

Wie es ihm weiter ergeht und wie seine alten Kumpels Badger und Skinny Pete auf den neuen Jesse reagieren, sehen wir ab dem 11. Oktober. Dann startet "El Camino: Ein 'Breaking Bad'-Film" bei Netflix.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema El Camino: Ein Breaking Bad Film

close
Bitte Suchbegriff eingeben