menu

Erster Teaser zum Snyder-Cut von "Justice League" zeigt Darkseid

Die Justice League 2.0 ist im Anmarsch!
Die Justice League 2.0 ist im Anmarsch! Bild: © Clay Enos/TM & © DC Comics/Warner Bros. Pictures 2017

Nach langem Flehen und Betteln der DC-Fans erscheint der sogenannte Snyder-Cut von "Justice League" nächstes Jahr beim Streamingdienst HBO Max. Und es gibt wohl niemanden, der sich mehr auf den Release freut als Zack Snyder selbst. Via Twitter teilt der Regisseur schon jetzt einen ersten Teaser-Clip zu seiner Filmfassung.

Der kurze Teaser zeigt Wonder Woman (Gal Gadot), die im "Indiana Jones"-Stil auf antike Wandmalereien stößt. Und die zeigen Darkseid, womit erneut bestätigt wird, dass der intergalaktische Eroberer der Hauptschurke in Zack Snyders Version von "Justice League" ist – nicht Steppenwolf. Gespielt wird der neue Antagonist von Ray Porter ("Argo").

Rückblick auf "Batman v Superman", Ausblick auf DC-Event

Aus dem Off erklingt zudem die Stimme von Jesse Eisenbergs Lex Luthor: "Die Glocke wurde geläutet und sie wurde erhört. Draußen im Dunkel zwischen den Sternen. Ding dong, der Gott ist tot." Bei diesen Zeilen handelt es sich um ein Zitat aus "Batman v Superman: Dawn of Justice". Die Bedeutung? Superman ist tot, Darkseid ist auf dem Weg zur scheinbar schutzlosen Erde.

Der Teaser sei erst der Anfang, verspricht Zack Snyder in seinem Tweet. Mehr Material soll es im Rahmen des DC FanDome zu sehen geben.

Kampf um den Snyder-Cut

Beim Snyder-Cut handelt es sich um die ursprüngliche Version der Comicverfilmung "Justice League" (2018). Mit der Produktion des Superheldenfilms hatte Zack Snyder einst begonnen, noch bevor "Batman v Superman: Dawn of Justice" (2016) in den Kinos startete. Nach reichlich Kritik an "Batman v Superman" verlangte Filmstudio Warner Bros. einen leichtherzigeren Ton für "Justice League".

Kurze Zeit später stieg Snyder aus dem Projekt aus, Joss Whedon übernahm die Vollendung der Produktion. Mit umfangreichen Reshoots veränderte Whedon die Richtung des Films, Darkseid verschwand völlig aus dem Skript. Eine Fan-Petition führte schließlich dazu, dass Warner sich einverstanden erklärte, den Snyder-Cut ebenfalls zu veröffentlichen. Er soll fast vier Stunden lang sein!

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Justice League

close
Bitte Suchbegriff eingeben