News

"Es": Gruseliger Augentrick von Pennywise ist echt!

Es Pennywise
Es Pennywise (©Courtesy of Warner Bros. Pictures and New Line Cinema 2017)

Ein paar Tage müssen wir uns noch gedulden, bis "Es" in den deutschen Kinos startet. Bis dahin gibt es aber auch noch allerhand News von den Dreharbeiten, die die Vorfreude noch steigern. So wie diese: Pennywise-Darsteller Bill Skarsgård soll nämlich einen ganz furchtbaren Augentrick beherrschen.

Und diesen Trick soll es sogar im Film zu sehen geben, wie "Es"-Regisseur Andy Muschietti nun verriet. Der hatte sich für seine neue Version des Horrorclowns Pennywise etwas ganz Spezielles überlegt.

Kein CGI für Pennywise nötig

Im Gespräch mit Digital Spy teilte der Regisseur seine ursprüngliche Vision: Die sah nämlich vor, dass Pennywise beide Augen in die jeweils entgegengesetzte Richtung bewegen könne, ähnlich wie ein Chamäleon. Und wie sich herausstellte, konnte sich Muschietti aufwendige CGI-Überarbeitungen sparen.

"Ich sagte Bill 'Ich hätte es gerne in beide Richtungen, ich möchte, dass du mit deinen Augen wegschaust und einen verstörenden Blick hast'", so der Regisseur. Offenbar wollte er mithilfe von Computertechnik die Blicke so schneiden, als würde Pennywise nicht nacheinander nach links und rechts blicken, sondern in ein und demselben Moment.

"Es"-Regisseur ist begeistert von seinem Wunderkind

Doch zur Überraschung des "Es"-Regisseurs hatte er ein wahres Wunderkind vor sich: "Er sagte 'Kann ich machen', und so tat er es. Wie stehen die Chancen? Eins zu einer Million und wir haben ihn schon gecastet." Wenn Pennywise im "Es"-Remake also seltsame und unnatürlich wirkende Augenbewegungen macht, können wir uns nun sicher sein: Bill Skarsgård hat sie wirklich gemacht.

Kinostart
Wie gruselig das am Ende aussieht, erfahren wir in wenigen Tagen. "Es" startet am 28. September in den deutschen Kinos.

Artikel-Themen

Neueste Artikel zum Thema 'Es'

close
Bitte Suchbegriff eingeben