News

"Es" mit Rekord-Kinostart: Remake übertrifft alle Erwartungen

Da hat Pennywise gut lachen: "Es" bricht zum Kinostart gleich mehrere Rekorde.
Da hat Pennywise gut lachen: "Es" bricht zum Kinostart gleich mehrere Rekorde. (©WARNER BROS. ENTERTAINMENT INC. AND RATPAC-DUNE ENTERTAINMENT LLC. ALL RIGHTS RESERVED 2017)

Horrorclown Pennywise hat es tatsächlich getan! Das Remake des Stephen-King-Klassikers "Es" hat zum US-Kinostart sämtliche Erwartungen übertroffen und ist mit unglaublichen 117,2 Millionen US-Dollar schon jetzt der erfolgreichste Horrorfilm und die erfolgreichste Stephen-King-Adaption aller Zeiten. Das ist aber längst nicht der einzige Rekord, den das Remake aufgestellt hat.

Noch kurz vor dem offiziellen Kinostart in den USA hatten Experten mit einem Einspielergebnis von rund 60 Millionen Dollar gerechnet. Ein Wert, den "Es" bereits am Eröffnungsfreitag mit Leichtigkeit fast erreicht hatte.

"Es": Remake bricht zum Kinostart gleich mehrere Rekorde

In Nordamerika spielte "Es" zum Kinostart über das vergangene Wochenende unglaubliche 117,2 Millionen US-Dollar (rund 98 Millionen Euro) ein. Aus internationalen Ticketverkäufen spülte der Film noch mal 62 Millionen US-Dollar (etwa 52 Millionen Euro) in die Kassen. Damit kann das Stephen-King-Remake auf ein Einspielergebnis von insgesamt 179,2 Millionen US-Dollar (circa 149 Millionen Euro) allein in den ersten drei Tagen zurückblicken!

Der Horrorfilm um Gruselclown Pennywise und den Loser-Club legte damit nicht nur einen Rekord-Kinostart hin, sondern verwies auch den bisherigen Spitzenreiter in diesem Bereich ("Spider-Man: Homecoming" mit 117 Millionen US-Dollar bzw. 97 Millionen Euro) knapp auf den zweiten Platz. Selbst im Gesamtjahresvergleich der Einspielergebnisse belegt "Es" schon jetzt Platz 3. Nur "Die Schöne und das Biest" (174,8 Millionen Dollar) und "Guardians of the Galaxy Vol. 2" (146,2 Millionen Dollar) spielten in diesem Jahr insgesamt mehr ein, als das Horror-Remake an einem einzigen Wochenende.

"Es" schon jetzt der fünfterfolgreichste Horrorfilm ohne Jugendfreigabe aller Zeiten

Wie Box Office Mojo feststellt, ist "Es" zudem schon jetzt der fünfterfolgreichste Horrorfilm ohne Jugendfreigabe aller Zeiten. Selbst mit Blick auf andere Filmgenres mit R-Rating steht das Remake sehr gut da. Nur "Deadpool" spielte im vergangenen Jahr am Eröffnungswochenende mit 132,4 Millionen US-Dollar (etwa 110 Millionen Euro) in den USA mehr ein, als die Stephen-King-Adaption.

Kinostart
Am 28. September 2017 startet "Es" auch hierzulande in den Kinos. Dann wird das Remake seinen Rekord wohl noch etwas weiter ausbauen.

Artikel-Themen

Neueste Artikel zum Thema 'Es'

close
Bitte Suchbegriff eingeben