News

"Es"-Sequel: Pennywise kehrt im zweiten Teil zurück

Auch im zweiten "Es"-Teil wird Pennywise (Bill Skarsgård) sein Unwesen treiben.
Auch im zweiten "Es"-Teil wird Pennywise (Bill Skarsgård) sein Unwesen treiben. (©Marco Grob/Warner Bros. Entertainment 2017)

Gute Neuigkeiten für "Es"-Fans: Die Romanverfilmung von Stephen Kings Bestseller soll offenbar ein Sequel erhalten. Wie Regisseur Andrés Muschietti in einem Interview erklärte, ist das Drehbuch zur Fortsetzung bereits in Planung.

Der "Es"-Roman von Stephen King ist keine leichte Kost: Satte 1536 Seiten umfasst das Werk in der deutschen Ausgabe. Klar, dass es nicht einfach ist, alles in einen Film zu pressen. Darum macht Regisseur Andrés Muschietti einen klaren Schnitt und teilt die Horrorgeschichte in zwei Teile.

Horror-Clown Pennywise kehrt im "Es"-Remake zurück

Im Interview mit Variety antwortete er auf die Frage, ob es zwei Filme geben wird: "Das machen wir. Wir werden vermutlich im Januar das Drehbuch für den zweiten Teil fertig haben. Im Idealfall beginnen wir mit den Vorbereitungen im März." Während sich der bald in den Kinos startende erste Teil um die Kinder dreht, soll das Sequel rund 30 Jahre später einsetzen und die Kids als Erwachsene zeigen. In Flashbacks werden dann Momente aus dem Jahr 1989, in dem der erste Film spielt, wieder aufgegriffen.

Auch das Sequel ohne Jugendfreigabe

Besonders freut sich Andrés Muschietti darüber, dass die beiden "Es"-Teile keine Jugendfreigabe erhalten haben. Horror-Fans unter 18 werden also vorerst nicht in den Genuss des Remakes kommen. "Ich bin so froh, dass es keine Jugendfreigabe erhalten hat. Ich habe nicht das Gefühl, dass wir uns irgendwie zurückhalten mussten", so der Regisseur.

Der erste "Es"-Teil lehrt Kinogänger hierzulande ab dem 8. September 2017 das Fürchten.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben