menu

Es tut sich was: "Spawn"-Reboot nimmt Fahrt auf

Spawn bekommt nach der Adaption von 1997 eine weitere (und hoffentlich bessere) Verfilmung.
Spawn bekommt nach der Adaption von 1997 eine weitere (und hoffentlich bessere) Verfilmung. Bild: © Image Comics via YouTube / New Trailer Buzz 2017

Nachdem 2017 das "Spawn"-Reboot angekündigt wurde, kamen nur wenige Details zu dem Projekt ans Licht. Zuletzt wurde es immer ruhiger um die geplante Comicverfilmung. Laut Produzent Jason Blum besteht jedoch kein Grund zur Sorge – im Gegenteil. "Spawn" sei immer noch in Arbeit, tatsächlich habe jüngst sogar ein "seismisches Ereignis" in der Produktion stattgefunden.

Produzent Jason Blum spricht in einem Interview mit Comicbook.com über die geplante "Spawn"-Verfilmung. Und was er zu sagen hat, klingt vielversprechend: "Ich bin froh, dass ihr fragt. Es gab zuletzt eine enorme Menge an Aktivität rund um 'Spawn'", erklärt Blum geheimnisvoll. "Ich werde hier keine Neuigkeiten enthüllen, aber den Titel 'Spawn' habe ich in den letzten zwei oder drei Wochen oft gesagt und wir werden mehr News zu verkünden haben. Aber es genügt, zu sagen, der Film ist in sehr aktiver Entwicklung."

Zudem versichert Blum, er habe keinesfalls in der Corona-Isolation Selbstgespräche über "Spawn" geführt, an den "Aktivitäten" sei schon etwas mehr dran. "In diesem Fall habe ich tatsächlich mit anderen Leuten darüber gesprochen", so der Filmemacher. "Es gab ein seismisches Ereignis rund um die Produktion von 'Spawn'." Was genau es mit diesem "bewegenden" Ereignis auf sich hat, verrät Blum allerdings nicht.

Jamie Foxx weiter an Bord

"Spawn"-Schöpfer Todd McFarlane selbst wird bei der Neuverfilmung seiner Comics Regie führen. Die Hauptrolle übernimmt weiterhin Jamie Foxx. Zwischenzeitlich kursierte das Gerücht, Foxx sei als Star abgesprungen, doch diese Spekulationen dementierte McFarlane im April.

Er habe einen anderen Darsteller aufgrund von Terminproblemen ziehen lassen müssen, so der Regisseur im Gespräch mit Comicbook.com. "Etwa vor einem Monat hatte ich einen großen Fisch an der Angel. Ich hatte ihn fast an Bord, okay? Um ihn ging es, als die Leute alles missverstanden und sagten, ich hätte Jamie verloren. Da ging es eigentlich um einen Nebendarsteller."

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Comicverfilmung

close
Bitte Suchbegriff eingeben