menu

Explodierende Serienpreise: Apple investiert 15 Millionen für "See"

Bald sehen wir "Aquaman"-Star Jason Momoa wieder mit festem Boden unter den Füßen.
Bald sehen wir "Aquaman"-Star Jason Momoa wieder mit festem Boden unter den Füßen.

Wenn Streamingdienste ihre eigenen Serien produzieren, greifen sie dafür immer tiefer in die Tasche. Du dachtest, HBO war bei "Game of Thrones" finanziell großzügig? Darüber kann Apple nur lachen ...

Durchschnittlich kostete eine "Game of Thrones"-Episode zehn Millionen US-Dollar. Für HBO zahlte sich die Investition allerdings aus. Auch Netflix nimmt viel Geld in die Hand, um den Abonnenten hochwertige Serien zu bieten, die Blockbuster-Niveau haben. "The Crown" beispielsweise soll 13 Millionen US-Dollar pro Episode kosten. Und Apple? Für den neuen Streamingdienst Apple TV+ arbeitet das Unternehmen gleich an mehreren neuen Inhalten – darunter die Serie "See" mit "Aquaman"-Star Jason Momoa in der Hauptrolle.

Apple-Qualität hat ihren Preis

Und die soll pro Episode schlappe 15 Millionen US-Dollar verschlingen, wie aus einem aktuellen Bericht des Wall Street Journal hervorgeht. Das ist sogar noch mehr, als Disney für seine neue Serie "The Mandalorian" ausgibt. Dort belaufen sich die Kosten pro Folge etwas unter der 15-Millionen-Dollar-Grenze. "Im Falle von Apples Serie 'See' liegen die Kosten für jede der rund 60 Minuten langen Episoden bei rund 15 Millionen Dollar, wie eine Quelle aus Produktionskreisen angibt", heißt es im WSJ-Bericht. Und ergänzend dazu: "Das sind höhere Kosten, als bei einem typischen Independent-Kinofilm anfallen."

Mit der Konkurrenz mithalten

Solche Zahlen führen einem vor Augen, wie viel Geld die Streamingdienste in ihre neuen Formate buttern. Dass eine einzelne Staffel zwischen 100 und 150 Millionen Dollar kostet, ist inzwischen keine Seltenheit mehr. Für solch horrende Summen drehen Filmemacher auch aufwendige Kino-Blockbuster. Ein Grund dafür ist laut WSJ, dass die Serien oft parallel mit großen Kinofilmen um die Aufmerksamkeit der Nutzer buhlen – und im direkten Vergleich nicht wie B-Ware wirken dürfen. Insgesamt soll Apple übrigens rund eine Milliarde Dollar in neue Serien investieren.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Apple TV+

close
Bitte Suchbegriff eingeben