News

"Fast & Furious 7"-Dreh nach Tod von Paul Walker fast abgebrochen

Paul Walkers Tod bedeutete beinahe das Ende für die "Fast & Furious"-Reihe.
Paul Walkers Tod bedeutete beinahe das Ende für die "Fast & Furious"-Reihe. (©Universal Pictures 2017)

Es ist kein Geheimnis, dass der Tod von Paul Walker das Raser-Franchise hart traf. Die "Fast & Furious 7"-Dreharbeiten wurden für mehrere Monate ausgebremst. Was aber bislang keiner ahnte: Lange Zeit stand die Fortsetzung des Drehs auf der Kippe, Teil 7 der Erfolgsreihe hätte es beinahe nicht gegeben.

Mit "Fast & Furious 7" rasten die Macher der Renn-Filme ohne Umwege in den Dollar-Olymp. Mehr als eine Milliarde US-Dollar spielte der Actioner mit Vin Diesel allein in den ersten 17 Tagen nach Kinostart ein. Am Ende blickte der siebte Teil auf ein weltweites Einspielergebnis von satten 1,52 Milliarden Dollar. Damit ist "Fast & Furious 7" der erfolgreichste Ableger der Filmreihe. Dabei hätte er es beinahe nicht auf die Leinwand geschafft. Der Grund: Nach dem Tod von Hauptdarsteller Paul Walker im November 2013 war zunächst angedacht gewesen, die Produktion endgültig einzustellen.

Ohne Paul Walker auf Talfahrt

"Fast & Furious 7" ohne Paul Walker? Dieser Gedanke sei für das Team damals zunächst unvorstellbar gewesen, enthüllt Produzent Neal Moritz. "Paul war der großartigste Typ, den ich jemals getroffen habe", erklärt Moritz im Gespräch mit The Bill Simmons Podcast. "Ganz ehrlich, als er starb, als dieser Unfall geschah, dachten wir: 'Wir werden diesen Film nicht beenden.' Wir hatten bereits den halben Film gemacht. Wir dachten: 'Wir können den Film nicht beenden. Wir können es einfach nicht.'"

So hat "Fast & Furious 7" die Kurve gekriegt

Diese Einstellung habe sich erst mit der Idee für die ikonische Schlussszene von "Fast & Furious 7" geändert. "Erst, als Chris Morgan letztlich mit dem Vorschlag für die sich teilende Straße aufkam, wussten wir: Wir haben eine Richtung, einen Weg, diesen Film zu Ende zu bringen", fährt Moritz fort. "Diese Szene in Kombination mit diesem Song, es war perfekt."

Nun gilt es, den Erfolgskurs zu halten. Am 13. April startet "Fast & Furious 8" in den deutschen Kinos durch.

Neueste Artikel zum Thema 'Fast & Furious 8'

close
Bitte Suchbegriff eingeben