News

"Fear the Walking Dead": Tödliches Drama auf der Otto-Ranch

Für einen dieser "Fear the Walking Dead"-Charaktere hat Staffel 3 ein überraschendes Ende gefunden.
Für einen dieser "Fear the Walking Dead"-Charaktere hat Staffel 3 ein überraschendes Ende gefunden. (©Richard Foreman Jr/AMC 2017)

Die neueste Episode "Fear the Walking Dead" aus Staffel 3 hatte es wahrlich in sich, denn in der Folge "Des Bruders Hüters" gab es eine überraschende Wendung, die in dieser Form niemand erwartet hat: Einer der Hauptcharaktere wurde kurzerhand ins Jenseits befördert.

Achtung, Spoiler!
Im folgenden Artikel verraten wir, wer in der jüngsten "Fear the Walking Dead"-Folge gestorben ist. Weiterlesen also auf eigene Gefahr.

Es war eine unschöne Verstrickung mehrerer unglücklicher Ereignisse, die zum plötzlichen Tod des "Fear the Walking Dead"-Charakter geführt hat. Die Reaktionen im Netz vermitteln entsprechend vor allem die Überraschung und den Schock der Zuschauer.

"Fear the Walking Dead" mit schmerzlichem Verlust

Die 12. Folge von Staffel 3 war für Jake (Sam Underwood) zugleich auch die letzte. Im Endeffekt waren der Familienstreit auf der Otto-Ranch sowie das Verhalten seines Bruders Troy (Daniel Sharman) das Todesurteil für Jake. Alles nahm seinen Lauf, als Troy eine Horde Untoter in Richtung Ranch lenkte, nachdem er in der vergangenen Folge im Nirwana ausgesetzt worden war.

Um zu überprüfen, was vor den Toren vor sich geht, machten sich Jake und Nick (Frank Dillane) auf den Weg, um den Ursachen auf den Grund zu gehen. Doch die Situation eskalierte, als sie auf Troy trafen und Jake die Waffe gegen seinen Bruder richtete. Nick versuchte daraufhin das Schlimmste zu verhindern, Jake rollte den Hügel hinunter – und direkt in die Arme eines hungrigen Untoten, der ihm beherzt in den Arm biss.

Ein Biss ist noch kein Todesurteil

Wie wir bereits aus "The Walking Dead" wissen, muss ein Biss nicht automatisch den Tod bedeuten. Wird die Extremität schnell genug entfernt, kann so der Verwandlung in einen Untoten entkommen werden. Das hat damals schon Hershel Greene (Scott Wilson) bewiesen, nachdem sein Bein nach einem Biss abgeschnitten und er problemlos weiterleben konnte. Das versuchten auch Troy und Nick in der Spin-off-Serie "Fear the Walking Dead". Doch der Eingriff kam zu spät: Nachdem Nick den Arm von Jake mit einer Machete abgetrennt hatte, verblutete er letztendlich.

Und die Reaktionen im Netz auf den überraschenden Tod eines beliebten Charakters? Ziemlich eindeutig:

Neueste Artikel zum Thema 'Fear the Walking Dead'

close
Bitte Suchbegriff eingeben