News

Fehlstart? "Solo: A Star Wars Story" bleibt hinter Erwartungen zurück

Start mißglückt? Die ersten Zahlen zu "Solo: A Star Wars Story" sind nicht besonders erfreulich.
Start mißglückt? Die ersten Zahlen zu "Solo: A Star Wars Story" sind nicht besonders erfreulich. (©Lucasfilm Ltd. and TM. All Rights Reserved. 2018)

Mit Blick auf den aktuellen Kinostart von "Solo: A Star Wars Story" gibt es gute und schlechte Neuigkeiten – und beide betreffen die Einspielergebnisse des ersten Solo-Abenteuers unseres Lieblingsweltraumschmugglers. Doch was bedeutet das für das Franchise?

Die gute Nachricht zuerst: Mit einem geschätzten US-Einspielergebnis von 14.1 Millionen US-Dollar nimmt "Solo: A Star Wars Story" gerade direkten Kurs auf einen Rekord-Preview-Start an einem Memorial-Day-Wochenende. Das berichtet The Hollywood Reporter unter Berufung auf aktuelle Erhebungen.

Legt "Solo: A Star Wars Story" einen Fehlstart hin?

Diese Zahlen bedeuten aber zugleich auch direkt die schlechte Nachricht, mit der sich Disney in Bezug auf das erste Solo-Abenteuer des "Star Wars"-Charakters konfrontiert sieht. Mit einem nun geschätzten US-Einspielergebnis von 130 bis 150 Millionen US-Dollar über das gesamte viertägige Eröffnungswochenende liegt das Spin-off nämlich deutlich unter den zuvor aufgestellten Erwartungen. Die hatten zunächst bei 165 bis 175 Millionen US-Dollar gelegen (via Variety).

Doch wer ist Schuld an den vergleichweise niedrigen Einspielergebnissen zum Kinostart? Immerhin erfreut sich "Solo: A Star Wars Story" grundsätzlich durchaus ausgesprochener Beliebtheit. Die ersten Stimmen zum Spin-off waren durchweg positiv und auch auf Rotten Tomatoes kann sich das Solo-Abenteuer mit einer Bewertung von aktuell 71 Prozent nicht über mangelnden Zuspruch beklagen.

Wer ist Schuld an Kinostart-Misere?

Allerdings sieht sich der Film zum Kinostart ernstzunehmender Konkurrenz gegenüber. Immerhin ist auch "Deadpool 2" gerade erst in den Kinos angelaufen und stellt die Zuschauer vor eine ausgesprochen schwierige Wahl, wenn es um die Entscheidung für ein Ticket geht.

Erschwerend kommt zudem wohl der Umstand hinzu, dass mit "Die letzten Jedi" erst vor knapp fünf Monaten zuletzt ein "Star Wars"-Film in den Kinos gestartet ist. "Solo: A Star Wars Movie" ist außerdem bereits das vierte Sternenabenteuer, das Filmstudio Disney in weniger als vier Jahren herausgebracht hat. Vielleicht ist das für die Fans langsam einfach ein bisschen zu viel des Guten ...

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben