menu

"Free Guy"-Trailer macht nicht viel neu, dafür aber umso mehr Laune

Gerade noch gab es den Teaser zum neuen "Free Guy"-Trailer, da ist der auch schon online! In dem Clip muss Protagonist Guy, gespielt von Ryan Reynolds, erkennen, dass er gar nicht real ist – und erst recht nicht "Arnold freaking Schwarzenvader"!

So bezeichnet ihn Gamedesigner Antoine (Taika Waititi) im "Free Guy"-Trailer und fordert: "Terminate him!" Das zu übersetzen, spare ich mir an dieser Stelle.

"Free Guy"-Trailer mit Guy aka Deadpool aka Ryan Reynolds

Der neue Trailer ist genauso irre wie der erste, gibt jedoch ein bisschen mehr Einblick in die Story. Zugegeben: Es wirkt alles sehr kitschig, oberflächlich und vorhersehbar. Doch irgendwas in mir sagt: Ich will unbedingt "Free Guy" gucken. Liegt es an Hauptdarsteller Ryan Reynolds? Möglich. Die Art und Weise, wie er seinen Charakter spielt, erinnert sicherlich nicht zufällig an Deadpool. Irgendwie erinnert in letzter Zeit sehr viel von Ryan Reynolds an Deadpool. Oder erinnert der Söldner mit der großen Klappe viel mehr an Ryan Reynolds?

"Ralph reicht's" trifft auf "Ready Player One"

Fast noch unterhaltsamer sind allerdings die Kommentare unter dem "Free Guy"-Trailer, denn die fassen die Prämisse des Films perfekt zusammen: "Wenn 'Ralph reicht's' und 'Ready Player One' ein Baby hätten, wäre es wohl 'Free Guy'." Ein anderer schreibt: "Ryan reicht's?", in Anspielung auf den Pixar-Film.

Ein weiterer passender Post: "Es ist mir egal, ob der Film schlecht ist, immerhin ist es kein Remake!" Wahre Worte! Und hey, am Ende werden vor allem Computerspielfans ihre wahre Freude haben, da sie – ähnlich wie bei "Ready Player One" – auf Easter-Egg-Suche gehen können.

Kinostart
"Free Guy" startet am 10. Dezember 2020 in den deutschen Kinos. Vielleicht. Möglicherweise.
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Free Guy

close
Bitte Suchbegriff eingeben