News

"Friends"-Revival? Nein, Fan-Trailer – Aber was für einer!

Darauf haben Fans lange gewartet: Die große "Friends"-Reunion steht an! Leider nur in einem neuen Fan-Trailer. Doch der ist so gut gemacht, dass wir uns tatsächlich in die guten alten Zeiten der "Central Perk"-Clique zurückversetzt fühlen.

Von 1994 bis 2004 sorgten Monica, Chandler, Rachel, Ross, Joey und Phoebe mit ihren alltäglichen Freuden und Katastrophen – und einem exzessiven Kaffeekonsum – für Begeisterung bei den Fernsehzuschauern. Seit die Serie zu Ende ging, werden die Fans nicht müde, immer wieder ein Revival zu fordern. Ein Wunsch, dessen Erfüllung wir wohl noch nie so nahe gekommen sind, wie mit dem Fan-Trailer zu "Friends: The Movie".

Phoebe als Ärztin und Joey als gefeierter Filmstar?!

Sollte es je zu einem derartigen Film kommen, würden wir wohl endlich erfahren, wie es den "Friends" über 10 Jahre nach dem TV-Aus inzwischen so geht. Ein mögliches Szenario wirft der aktuelle Fan-Trailer von Smasher auf: Phoebe hat offenbar einen ziemlich guten Job als Ärztin, Joey gewinnt einen Golden Globe(?!) und Monica scheint ein klitzekleines Aggressionsproblem zu haben. Ob Chandler wohl die Ursache dafür ist?

Auch die ersten Versuche von Ross, sich über Skype mit seinen alten Freunden zu unterhalten, oder Rachels esoterische Therapieansätze scheinen den Fans zu gefallen. Weit über 1,7 Millionen Mal wurde der Fan-Trailer innerhalb nur weniger Tage angeklickt. Und mit dem werden wir uns wohl auch begnügen müssen.

Stars wollen keine "Friends"-Reunion

Die meisten der Cast-Mitglieder der ursprünglichen Serie haben nämlich in den letzten Jahren immer wieder betont, niemals zu "Friends" zurückkehren zu wollen. Allerdings nicht etwa, weil sie keine Lust mehr auf die alte Clique hätten, sondern weil man etwas so Gutes unmöglich noch besser machen kann.

Das gab zumindest Matthew Perry (Chandler) zuletzt als Grund an. "Ich habe immer wieder diesen Albtraum – das ist kein Witz – dass wir 'Friends' wieder aufleben lassen und keinen interessiert es", erklärte der im Gespräch mit Variety. "Wir machen eine ganze Serie, wir kommen zurück, und keiner will etwas davon wissen. Wenn mich jemand fragt, ob ich ein 'Friends'-Revival machen würde, sage ich deshalb Nein. Die Sache ist die: Wir haben auf so einem Höhepunkt aufgehört. Das können wir unmöglich schlagen."

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben