menu

"Furiosa": Das "Mad Max"-Prequel hat einen Starttermin

Mad Max Fury Road Charlize Theron als Furiosa
Imperator Furiosa kehrt 2023 auf die Leinwand zurück! Bild: © Jasin Boland/Warner Bros. Pictures via picture alliance/AP Photo 2020

Vor fünf Jahren flimmerte "Mad Max: Fury Road" über die Leinwand. Mit "Furiosa" ist mittlerweile ein Prequel zu George Millers postapokalyptischen Actionkracher in Arbeit – und nun wissen wir endlich, wann der neue Film in den Kinos startet.

"Furiosa" mit Anya Taylor-Joy ("Das Damengambit") in der Hauptrolle wird am 23. Juni 2023 in den US-Kinos starten. Das meldet unter anderem Deadline. Anders als bei den 2021 anstehenden Filmstarts von Warner Bros. soll das "Mad Max"-Prequel dann ausschließlich auf der großen Leinwand zu sehen sein – ein zeitgleicher Release beim Streamingdienst HBO Max ist nicht geplant.

Neben Taylor-Joy als "Furiosa"-Titelheldin werden Chris Hemsworth ("Thor") and Yahya Abdul-Mateen II ("Aquaman") in weiteren Rollen zu sehen sein.

Zwei weitere Warner-Filme für 2023 angesagt

Des Weiteren kündigte Filmstudio Warner Bros. zwei weitere Kinostarts für 2023 an.

So wird der teilanimierte Live-Action-Film "Coyote Vs. Acme" ebenfalls im Sommer anlaufen: Als US-Starttermin wurde der 21. Juli 2023 festgelegt. Darin werden sich die beiden "Looney Tunes"-Charaktere Road Runner und Wile E. Coyote eine wilde Jagd liefern.

Die Musicalverfilmung "The Color Purple" wiederum wird pünktlich zu Weihnachten, am 20. Dezember 2023 in den amerikanischen Kinos landen. Der Film von Blitz Bazawule ("Black is King") basiert auf dem gleichnamigen Broadway-Musical, das wiederum den Roman "Die Farbe Lila" von Alice Walker adaptierte.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Mad Max: Furiosa

close
Bitte Suchbegriff eingeben