News

"Game of Thrones": Das würde Daenerys Schiffsreise kosten

Daenerys Targaryen hat sich am Ende von Staffel 6 auf die große Seereise nach Westeros gemacht.
Daenerys Targaryen hat sich am Ende von Staffel 6 auf die große Seereise nach Westeros gemacht. (©HELEN SLOAN/HBO 2017)

Am Ende von Staffel 6 hat sich "Game of Thrones"-Figur Daenerys Targaryen mit ihrer gigantischen Flotte auf nach Westeros gemacht. Ihre Ankunft wird in der ersten Folge von Staffel 7 erwartet. Doch Gesetz dem Fall, die Überfahrt würde im wahren Leben stattfinden: Was würde der Spaß wohl kosten?

Zum Start von Staffel 7 können wir uns so noch mal deutlich vor Augen führen, welche Gelder Daenerys Targaryen für ihre Schiffsreise aufwenden müsste, würde sie im echten Leben stattfinden. Das britische Frachtunternehmen 1st Move International hat sich darüber Gedanken gemacht und spaßeshalber eine Rechnung erstellt.

Lustiges Rechenexempel

Das Unternehmen konnte natürlich nur mit Richtwerten arbeiten, versuchte allerdings dennoch, der Realität so nah wie möglich zu kommen. Sie mussten bestimmen, wie viele Pferde auf die Reise gehen würden, die Größe des Dothraki-Herres und der Sklavenarmee, die jeweiligen Waffen dafür, die Lebensmittel für Mensch und Tier sowie die Kosten für Daenerys und ihre Begleiter. Unterstützt wurde 1st Move International dabei von spitzfindigen "Game of Thrones"-Fans in den Reddit-Foren.

Daenerys braucht ein starkes Heer für Staffel 7

Zunächst wurde errechnet, dass rund 100.000 Pferde auf die Reise gehen würden. Da das zu einer Gesamtmasse von 54.000 Tonnen führt, müssten alleine für die Tiere schon 400 Schiffe geordert werden – was rund 9,4 Millionen Euro kosten würde.

Die unterschiedlichen Waffen – Speere, Schilde, Schwerter und Arakhs – kommen auf ein Gewicht von knapp 240 Tonnen und müssten auf zwölf Schiffe verteilt werden. Kostenpunkt: rund 5,7 Millionen Euro.

Nicht ohne Geleit!

Was die Führungsriege inklusive Daenerys Targaryen betrifft, konnte das Frachtunternehmen mit den echten Werten der Schauspieler rechnen, da diese öffentlich im Netz zu finden sind. Daenerys Targaryen, Tyrion Lannister, Varys, Grauwurm und Missandei würden auf überschaubare 334 Kilogramm kommen, wofür theoretisch ein Schiff vollkommen ausreicht. Allerdings benötigen sie adäquaten Schutz, weshalb zwölf Begleitschiffe hinzukommen. Somit kommen weitere 2,2 Millionen Euro auf die Rechnung.

Ein teures Unterfangen: Die weite "Game of Thrones"-Reise

Da Menschen und Tiere pro Tag in etwa 1825 Tonnen Lebensmittel vertilgen, werden für den Nahrungstransport 143 weitere Schiffe benötigt. Für die Reise, die mit sieben Tagen angesetzt ist, macht das weitere 170,5 Millionen Euro.

Alle 100.000 Dothraki zusammen wiegen rund 9900 Tonnen, die mit 400 Schiffen transportiert werden müssten. Macht weitere 8,9 Millionen Euro. Die Sklavenarmee benötigt nur 30 Schiffe, da sie um einiges leichter sind und mit 7500 Mann auch deutlich weniger. Sie schlagen mit knapp 670.000 Euro zu Buche.

Kassensturz

Konkret bedeutet das, Daenerys Targaryen müsste im wahren Leben für ihre Reise nach Westeros mit 998 Schiffen planen. Das wiederum würde sie laut Frachtunternehmen 174.539.350 britische Pfund kosten, was umgerechnet etwas über 197 Millionen Euro entspricht. Na dann, gute Fahrt!

Damit im Hinterkopf freuen wir uns erst recht auf Staffel 7 von "Game of Thrones", die ab dem 17. Juli auf dem deutschen Pay-TV-Sender Sky zu sehen sein wird.

Neueste Artikel zum Thema 'Game of Thrones'

close
Bitte Suchbegriff eingeben