News

"Game of Thrones": Fighter Conor McGregor ist nicht dabei

Conor McGregor ist das Aushängeschild der UFC.
Conor McGregor ist das Aushängeschild der UFC. (©picture alliance/ZUMA Press 2017)

Es hätte super gepasst, wird aber leider doch nicht Realität: Der UFC-Kämpfer Conor McGregor ist definitiv nicht in der letzten Staffel von "Game of Thrones" zu sehen. 

Anfang Dezember kursierten Gerüchte im Netz, dass Conor McGregor einen Gastauftritt in der siebten Staffel von "Game of Thrones" feiern würde – bislang hielten sich diese auch hartnäckig. An sich nichts Ungewöhnliches, denn so mancher Star war schon in der Erfolgsserie in einer kleinen Rolle zu bewundern. Der UFC-Superstar sprach jetzt in einem Interview mit Good Times Network allerdings Klartext, verneinte ein Engagement und beendet wohl damit ein für alle Mal die Spekulationen. Doch besonders interessant an den Aussagen von Conor McGregor: Die Gerüchte waren offenbar nicht völlig an den Haaren herbeigezogen.

"Game of Thrones"-Angebot nach Kampf

Denn der Bezahlsender HBO stattete dem 28-jährigen Ausnahmeathlet, seinen Angaben zufolge, im vergangenen Jahr tatsächlich nach einem Kampf einen Besuch ab. Doch der Fighter war laut eigenem Bekunden alles andere als angetan von den namentlich nicht genannten Personen: "Hört mir zu, kommt mit Sachen zu mir, die mich interessieren. Ich versuche nicht ins Showgeschäft zu kommen, ich bin im Kampfgeschäft", so seine Antwort. Das sei außerdem das erste Mal gewesen, dass er überhaupt von "Game of Thrones" gehört hätte. Das klingt nicht unbedingt so, als würde man Conor McGregor überhaupt jemals im TV oder Kino sehen – und das wäre sehr schade. Wenigstens in der Videospielreihe "Call of Duty" war er schon zu sehen – aber wer weiß jetzt schon, was der Sportler nach seiner Karriere plant ...

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben