News

"Game of Thrones": George R.R. Martin schaut die Serie gar nicht

Die Serie "Game of Thrones" ist schon lange an der Buchvorlage vorbeigezogen.
Die Serie "Game of Thrones" ist schon lange an der Buchvorlage vorbeigezogen. (©HBO/Sky 2017)

Während "Game of Thrones"-Fans mit wachsender Ungeduld auf das nächste Buch "Die Winde des Winters" warten, biegt die Serie langsam auf die Zielgerade ein. Laut Autor George R.R. Martin sollten Kenner der HBO-Show aber mit einigen deutlichen Abweichungen im nächsten Band rechnen.

George R.R. Martin ist ein notorisch langsamer Autor – immerhin warten Fans bereits seit sechs Jahren auf den sechsten Band der Fantasy-Saga "Das Lied von Eis und Feuer". Wann "Die Winde des Winters" endlich erscheint, ist allerdings immer noch unklar. Die Serie hat sich unterdessen bereits in Staffel 6 weitgehend von den Büchern gelöst und steuert nun unaufhaltsam auf ihr Finale zu. In einem Interview mit Metro hat sich George R.R. Martin nun zur HBO-Show und den immer größeren Unterschieden zur Buchvorlage geäußert.

"Game of Thrones": Viele tote Serienfiguren in den Büchern noch quicklebendig

Der Autor gesteht dabei unter anderem etwas überraschend, dass er selbst einfach keine Zeit habe, um die Serie anzusehen – und das, obwohl er in der Vergangenheit sogar schon Drehbücher für einzelne Episoden verfasste. Zudem verriet George R.R. Martin, dass sich seine kommenden Bücher wohl deutlich von der Serie unterscheiden werden. "Im Fernsehen werden Charaktere links und rechts getötet. Ungefähr 20 Figuren sind bereits tot, die für mich noch sehr lebendig sind und auch im neuen Buch auftauchen werden."

Erscheinungsdatum für "Die Winde des Winters" weiter offen

Auf ein genaues Erscheinungsdatum von "Die Winde des Winters" wollte sich George R.R. Martin wie üblich nicht festlegen. Er bestritt im Interview jedoch, dass er über die Jahre immer langsamer schreibe. "Ich habe am ersten Buch sechs Jahre gearbeitet und vier Jahre am zweiten. Fantasy-Autoren, die jedes Jahr ein Buch herausbringen, bieten keinen großen Umfang. Das sind keine 1500 Seiten wie bei mir, sondern eher 500", verteidigte sich der US-Amerikaner.

Die letzte "Game of Thrones"-Episode von Staffel 7 läuft am Montag um 20:15 Uhr auf Sky Atlantic oder steht via Sky Ticket jederzeit zum Abruf bereit.

Artikel-Themen

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben