News

"Game of Thrones": Neue Bilder lassen nichts Gutes erahnen

Die Zeiten sind stürmisch in der aktuellen "Game of Thrones"-Staffel – auch für Daenerys Targaryen und Jon Snow.
Die Zeiten sind stürmisch in der aktuellen "Game of Thrones"-Staffel – auch für Daenerys Targaryen und Jon Snow. (©Helen Sloan/HBO 2017)

Nur noch drei Episoden, dann ist Staffel 7 von "Game of Thrones" schon wieder vorbei. Zur kommenden Folge "Ostwacht" wurden nun einige Bilder veröffentlicht, die einen ersten Eindruck vermitteln – und der ist in erster Linie deprimierend.

Grund zur Freude hat in der aktuellen "Game of Thrones"-Staffel niemand. Cersei Lannister mobilisiert aus Königsmund alle Streitkräfte, über die sie noch verfügt, muss jedoch einen herben Rückschlag durch Daenerys Targaryen hinnehmen. Die rächt sich mit den Dothraki-Reitern und ihrem Hausdrachen Drogon an den Lannisters, die zuvor die Graufreud-Flotte nach Dorne überfallen und die Unbefleckten von der Außenwelt abgeschnitten hatten.

Schlechte Laune macht sich in Westeros breit

Und dann ist da auch noch Jon Snow, dem weniger Cersei Lannister die Sorgenfalten auf die Stirn treibt, als vielmehr die Weißen Wanderer. Die sind nämlich schnurstracks auf dem Weg nach Winterfell und werden bald Ostwacht erreichen – das zumindest hat Bran in einer Vision gesehen. Ist es in Episode 5 vielleicht schon so weit?

Somit sind die besorgten Blicke aller Beteiligten keine allzu große Überraschung. Schon der Preview-Clip der nächsten Folge von Staffel 7 verbreitete eine düstere Stimmung.

In Altsass lernt Samwell Tarly weiterhin alles, was ihm in Form von Büchern zwischen die Finger kommt. fullscreen
In Altsass lernt Samwell Tarly weiterhin alles, was ihm in Form von Büchern zwischen die Finger kommt. (©Helen Sloan/HBO 2017)
Varys (r.) macht sich über die Entwicklung von Daenerys Sorgen und bittet Tyrion Lannister (l.) um Hilfe. fullscreen
Varys (r.) macht sich über die Entwicklung von Daenerys Sorgen und bittet Tyrion Lannister (l.) um Hilfe. (©Helen Sloan/HBO 2017)
Für Cersei Lannister sieht es nicht gut aus: Ihre Verbündeten werden immer weniger. fullscreen
Für Cersei Lannister sieht es nicht gut aus: Ihre Verbündeten werden immer weniger. (©Helen Sloan/HBO 2017)
Ein letzter Gang über das Schlachtfeld in der Weite: Tyrion Lannister begutachtet die Ascheberge. fullscreen
Ein letzter Gang über das Schlachtfeld in der Weite: Tyrion Lannister begutachtet die Ascheberge. (©Macall B. Polay/HBO 2017)

"Game of Thrones"-Story spitzt sich zu

Auf Drachenstein scheinen sich Daenerys Targaryen und Jon Snow immerhin auf einen gemeinsamen Schlachtplan zu einigen: Tut der König des Nordens seinen Teil, wenn es um die Beseitigung von Cersei geht, dann erhält er die Unterstützung der Drachenmutter bei der Bekämpfung der Weißen Wanderer.

Varys begutachtet auf Drachenstein mit Sorge den Schlachtplan von Westeros. fullscreen
Varys begutachtet auf Drachenstein mit Sorge den Schlachtplan von Westeros. (©Helen Sloan/HBO 2017)
Was haben Daenerys Targaryen und Jon Snow zu besprechen? fullscreen
Was haben Daenerys Targaryen und Jon Snow zu besprechen? (©Helen Sloan/HBO 2017)
Noch gefährlicher als Cersei sind für Jon Snow vorerst die Weißen Wanderer aus dem Norden. fullscreen
Noch gefährlicher als Cersei sind für Jon Snow vorerst die Weißen Wanderer aus dem Norden. (©Helen Sloan/HBO 2017)
Daenerys Targaryen macht vor den gefangengenommenen Lannister-Soldaten eine klare Ansage. fullscreen
Daenerys Targaryen macht vor den gefangengenommenen Lannister-Soldaten eine klare Ansage. (©Macall B. Polay/HBO 2017)

Wie es in Westeros weitergeht, erfahren wir am kommenden Montag, wenn die neueste "Game of Thrones"-Episode von Staffel 7 auf Sky läuft.

Artikel-Themen

Neueste Artikel zum Thema 'Game of Thrones'

close
Bitte Suchbegriff eingeben