News

"Game of Thrones"-Spin-offs kommen ohne bekannte Charaktere

Die Spin-offs zu "Game of Thrones" werden ohne Daenerys, Jon Snow und Co. auskommen müssen.
Die Spin-offs zu "Game of Thrones" werden ohne Daenerys, Jon Snow und Co. auskommen müssen. (©HBO 2017)

Worum es in den geplanten "Game of Thrones"-Spin-offs gehen soll, ist noch immer ein Buch mit sieben Siegeln. Weder die Anzahl an Staffeln, noch die Inhalte sind bekannt. Das könnte sich allerdings bald ändern, denn der HBO-Präsident plauderte nun ein bisschen aus dem Nähkästchen.

Seit bekannt wurde, dass HBO mehrere Spin-off-Serien zu "Game of Thrones" plant, wollen Fans wissen, worum diese sich drehen könnten. Werden wir auf bekannte Gesichter stoßen? Werden sogar die Hintergrundgeschichten zu bestimmten Charakteren erzählt?

HBO-Chef gibt erste Anhaltspunkte

Casey Bloys, Präsident des US-Senders HBO, brachte nun zumindest ein bisschen Licht ins Dunkel. Im Gespräch mit TVLine erklärte er, dass "Game of Thrones"-Fans keine bekannten Gesichter zu sehen bekommen werden. Geschichten über die Kindheit von Daenerys oder die jungen Jahre von Tyrion Lannister können Fans also leider nicht erwarten.

Auf gänzlich neue Storys aus Westeros müssen wir uns allerdings nicht einstellen. Ganz so fremd werden uns die Charaktere offenbar trotzdem nicht sein.

Wird Aegon I. Teil der "Game of Thrones"-Spin-offs?

Casey Bloys fügte im Gespräch offenbar noch hinzu, dass es "bekannte Stammbäume geben" könnte. Unser Vorschlag, ein "Game of Thrones"-Spin-off über Aegon I. Targaryen zu drehen, ist also gar nicht so abwegig.

Bereits im Mai stand HBO in Verhandlungen mit vier Autoren, um "unterschiedliche Zeitabschnitte aus George R. R. Martins gewaltigem Universum zu erkunden".

Sendehinweis
Wann mit der Ausstrahlung geschweige denn einem Produktionsbeginn zu rechnen sein könnte, darüber verlor Bloys kein Wort.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben