News

"Game of Thrones" Staffel 7 startet nicht im April 2017

Dany muss noch warten bis zu ihrer Ankunft in Westeros.
Dany muss noch warten bis zu ihrer Ankunft in Westeros. (©YouTube/GameofThrones 2016)

Die siebte "Game of Thrones"-Staffel verzögert sich. Statt im April 2017 wird die vorletzte Staffel etwas später ausgestrahlt werden. Es gibt einen guten Grund dafür, auch wenn er die Wartezeit nicht einfacher macht. Die siebte Staffel ist außerdem kürzer als die vorherigen.

Den April 2017 brauchen "Game of Thrones"-Fans nicht länger rot im Kalender zu markieren. Die siebte Staffel wird etwas später ausgestrahlt. Das erklärten die Macher der Serie, David Benioff und D. B. Weiss, nun im UFC-Podcast. "Wir haben noch keinen Termin für die Erstausstrahlung, aber es wird dieses Jahr wahrscheinlich etwas später werden."

Der Winter ist da

Die Macher gaben folgenden Grund für die Verzögerung an: "Wir fangen etwas später an, weil am Ende der sechsten Staffel der Winter da ist und das heißt, dass sonniges Wetter unseren Zwecken nicht mehr dient. Also haben wir den Dreh verschoben, um selbst in den sonnigen Orten, wo wir drehen, ein trostloses, graues Wetter zu bekommen." Vorsicht: Im unteren Absatz befinden sich Spoiler zum aktuellen Stand der Serie!

Eine Seefahrt, die dauert ewig

"Game of Thrones" Staffel 6 endete mit dem Tod von mehreren wichtigen Charakteren, darunter Margaery, Mace und Loras Tyrell, Tommen Baratheon und dem High Sparrow. Cersei Lannister krönte sich selbst zur Königin von Westeros. Derweil ging Daenerys Targaryen ein Bündnis mit Asha und Theon Greyjoy ein, von denen sie Verstärkung für ihre Flotte erhielt. Damit machte sie sich in der letzten Folge auf den Weg nach Westeros, um dort die Herrschaft zu übernehmen. Danys Seefahrt wird nun etwas länger dauern, worüber sich Cersei nur freuen kann. Vielleicht wird ihr das Grinsen in der siebten Staffel aber noch vergehen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben