menu

Gegen das "GoT"-Finale war die Schlacht in Helms Klamm nur ein Witz

"Die Schlacht der Bastarde" war episch? Dann warte mal auf das große "Game of Thrones"-Finale von Staffel 8.
"Die Schlacht der Bastarde" war episch? Dann warte mal auf das große "Game of Thrones"-Finale von Staffel 8.

In wenigen Wochen startet die finale "Game of Thrones"-Staffel, doch die Informationen dazu sind nach wie vor rar gesät. Ein neuer Bericht gibt nun allerdings vielversprechende Einblicke in die große Schlacht, die den Ausgang der Saga entscheiden wird.

Erinnerst Du Dich noch an die große Schlacht bei Helms Klamm aus der "Herr der Ringe"-Trilogie? Vergiss sie – und zwar schnell! Sie ist lange Zeit die wohl aufwendigste kriegerische Auseinandersetzung aller Zeiten gewesen. Zumindest, wenn es um Schlachtszenen für einen Film oder eine Serie ging.

Staffel 8 mit der größten Schlacht aller Zeiten

Was wir allerdings in "Game of Thrones" zu sehen bekommen, könnte Helms Klamm locker in den Schatten stellen – wenn es nach Miguel Sapochnik geht, dem Regisseur der finalen Schlacht in der Fantasyserie. Entertainment Weekly war während der Dreharbeiten am Set und sprach mit allen Beteiligten der Serie. Somit auch mit Sapochnik, der übrigens schon "Die Schlacht der Bastarde" gedreht hat.

"Game of Thrones"-Schlacht war kein einfaches Unterfangen

Der Dreh der Schlacht wurde zu einer riesigen Herausforderung: 750 Menschen mussten über elf Wochen jede Nacht drehen. Bei Minusgraden, Eisregen und beißendem Wind. Für Sapochnik war es vor allem wichtig, die finale Schlacht noch länger zu machen – dabei den Zuschauer allerdings nicht zu langweilen. Dafür hat er unterschiedliche Kampfszenen studiert, eben auch die bei Helms Klamm aus "Herr der Ringe". Und dabei fiel ihm auf, dass es nicht darauf ankommt, non-stop Action zu zeigen.

Es kommt auf die Perspektive an

Zudem hat der "Game of Thrones"-Regisseur festgestellt, dass es wichtig ist, dass ein so großes Event aus einer Perspektive erzählt wird. Die bisherigen Schlachten wurden meist aus der Sicht von Jon Snow miterlebt. "Hier haben wir um die 20 Castmember und jeder von ihnen möchte, dass es seine Szene ist. Das ist kompliziert, denn die besten Kampfszenen haben eine starke Sichtweise."

Aryas erstes Mal

Vor allem für eine "Game of Thrones"-Darstellerin war es aufregend, endlich bei einer so großen Schlacht mitwirken zu können: Maisie Williams, die Arya Stark spielt. "Ich überspringe jedes Jahr die Schlacht, was total bizarr ist, denn Arya ist diejenige, die am meisten dafür trainiert hat", erklärt Williams im Entertainment-Weekly-Bericht.

Sendehinweis
Sky zeigt die achte Staffel von "Game of Thrones" ab dem 14. April (in der Nacht auf den 15. April) parallel zur US-Ausstrahlung. Die letzte Season hat sechs Folgen in Spielfilmlänge.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Game of Thrones

close
Bitte Suchbegriff eingeben