News

George R.R. Martins "Nightflyers" bekommt Serien-Piloten

George R.R. Martin hat viele Eisen im Feuer.
George R.R. Martin hat viele Eisen im Feuer. (©dpa 2017)

Jetzt wo das Ende von "Game of Thrones" absehbar ist, stürzen sich Studios auf andere Storys aus dem umfangreichen Werk von George R.R. Martin. Außer der Fantasysaga "A Song of Ice and Fire", auf der die HBO-Serie beruht, hat der Autor nämlich andere spannende Geschichten in petto.

Eine davon ist die Erzählung "Nightflyers", die Martin 1980 im Rahmen einer Kurzgeschichtensammlung veröffentlichte. Der Sender Syfy hat die Erzählung fürs Fernsehen entwickelt und nun einen Piloten geordert, wie Variety in Erfahrung gebracht hat.

In "Nightflyers" geht es in den Weltraum

Das ist nicht das erste Mal, das die Story mit Science-Fiction-Elementen für die Leinwand adaptiert wurde. Schon 1987 ist "Nightflyers" eine Filmadaption zuteilgeworden. Im Mittelpunkt der Serie stehen acht eigenwillige Wissenschaftler und ein mächtiger Telepath, die sich an Bord des Raumschiffes Nightflyer an die Grenzen unseres Sonnensystems begeben. Ihre Hoffnung ist es, mit außerirdischen Lebensformen in Kontakt zu treten. Als sich erschreckende und brutale Dinge zutragen, beginnen sie sich gegenseitig zu hinterfragen und müssen ums Überleben kämpfen, so Variety.

Sci-Fi-Horror-Story für Sender Syfy entwickelt

Bill McGoldrick, der Vizepräsident von NBCUniversal Cable im Bereich Drehbuchentwicklung, ist gespannt. "Wir freuen uns darauf, tiefer in George R.R. Martins schaurige Welt von 'Nightflyers' zu tauchen", zitiert ihn Variety. Das Drehbuch von Jeff Buhler fasse die klassische Sci-Fi-Horror-Story zusammen und adaptiere es auf eine Plattform, auf der die Tiefen des Wahnsinns wahrhaft erkundet werden könnten.

Doch das ist nicht die einzige Serie auf die sich George R.R. Martin-Fans freuen können. Derzeit befinden sich laut Martin fünf Spin-offs zu "Game of Thrones" in der Entwicklung. Allerdings ist es unwahrscheinlich, dass tatsächlich alle das Licht der Welt erblicken werden, hieß es von offizieller Seite.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben