News

Glaube vs Logik? In "Star Trek: Discovery"-Staffel 2 wird's spirituell

In Staffel 2 wird sich die Crew aus "Star Trek: Discovery" mit einem eher ungewohnten Thema befassen müssen.
In Staffel 2 wird sich die Crew aus "Star Trek: Discovery" mit einem eher ungewohnten Thema befassen müssen. (©Jan Thijs/Netflix 2018)

Seit bekannt ist, das "Star Trek: Discovery" offiziell eine zweite Staffel bekommen wird, rätseln unzählige Fans auf der ganzen Welt, wie die Geschichte von Michael Burnham und Co. wohl weitergehen könnte. Wie sich jetzt herausstellt, sollten sich Zuschauer wohl auf ein ausgesprochenes Kontrastprogramm gefasst machen.

Während eines Interviews auf der WonderCon verrieten die Showrunner Gretchen J. Berg und Aaron Harberts, dass sich die Crew der Discovery in Staffel 2 mit einem eher ungewohnten Thema auseinandersetzen wird: Spiritualität.

"Star Trek: Discovery" wagt sich in unbekannte Weiten

In Staffel 1 hatten die Protagonisten von "Star Trek: Discovery" nicht wirklich die Gelegenheit, sich Gedanken über die spirituellen Aspekte der Handlung zu machen. Na gut, außer vielleicht abgesehen von den kurzen Schwärmanfällen von Staments zu seinen Sporen oder in Bezug auf die Religion der Klingonen.

Doch im Grunde genommen ging es immer vor allem um den tobenden Krieg und das Überleben der Sternenflotte. In den neuen Folgen soll sich das nun grundlegend ändern. "In Staffel 2 wird es – in Ermangelung eines besseren Wortes – um 'Spiritualität' in 'Star Trek' gehen", zitiert Trek Movie Showrunner Aaron Harberts. "Welche Rolle spielt Glück im Gegensatz zu Wissenschaft? Gibt es eine Geschichte über Glauben, die erzählt werden möchte? Glaubensbeweise."

In Staffel 2 lernen wir Michael Burnham von einer neuen Seite kennen

All das könnte natürlich wohl kaum besser als an einer grundskeptischen Figur wie Michael Burnham demonstriert werden. "Wir haben es mit dem Weltraum zu tun. Mit Dingen, die nicht erklärt werden können. Und dann hat man einen Charakter wie Michael Burnham, die glaubt, dass es eine Erklärung für alles gibt", erläutert Harberts weiter.

Auch über die Vergangenheit der ungewöhnlichen Wissenschaftsoffizierin werden die Zuschauer in Staffel 2 weitere Informationen bekommen. "Wir werden mehr darüber erfahren, was nach dem Bombardement des Lernzentrums auf Vulkan geschehen ist. Es gibt einige ziemlich große Dinge, die wir aufdecken werden, die nicht nur verraten, was damals geschehen ist, sondern auch über einige der Folgen, die dieser schreckliche terroristische Akt für dieses unschuldige Kind hatte", so Harberts.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben