News

Golden Globes 2017: Ausdrucksstarker Opener mit Jimmy Fallon

Jimmy Fallon führte durch den Abend der Golden Globes 2017.
Jimmy Fallon führte durch den Abend der Golden Globes 2017. (©picture alliance/AP Photo 2017)

Am Sonntagabend wurden in Beverly Hills die Golden Globes 2017 verliehen – der wichtigste Film- und Fernsehpreis nach den Oscars. Den Auftakt zu einem glamourösen Abend gab Jimmy Fallon mit einem Opener, dem es an nichts mangelte.

Im Gegensatz zu den Oscars 2017 wurden bei den Golden Globes 2017 nicht nur Filme, sondern auch Serien ausgezeichnet. Wie bei jeder großen Preisverleihung im Entertainment-Bereich üblich, wurde die Gala mit einem großen Knall eingeläutet. In diesem Jahr wurde diese Ehre Jimmy Fallon zuteil, der anschließend als Host durch den Abend führte.

Opener der Golden Globes 2017 wird nie langweilig!

Der Opener der Golden Globes 2017 macht unter anderem so viel Spaß, weil man selbst nach mehrmaligem Anschauen immer wieder neue Kleinigkeiten entdeckt, die einem zuvor gar nicht aufgefallen waren. Abgesehen davon, dass alle Hollywoodstars darin auftauchen, die auch in irgendeiner Art und Weise nominiert waren, finden sich auch zahlreiche Referenzen zu bestimmten Szenen, Serien und Filmen aus dem vergangenen Jahr.

Viele lustige Anspielungen im Opener

John Travolta ehrte sich selbst mit seinem legendären "Saturday Night Fever"-Move, Evan Rachel Wood nahm ihr Androiden-Dasein in "Westworld" auf die Schippe und Rami Malek huschte als sein Alter Ego aus "Mr. Robot" durchs Bild. Wenn es um erinnerungswürdige Szenen des letzten Jahres geht, darf natürlich auch die Auferstehung von Jon Snow in "Game of Thrones" nicht fehlen: Kit Harington schien die Golden Globes 2017 fast zu verschlafen!

Barb lebt!

Millie Bobby Brown und ihre "Stranger Things"-Co-Stars legten einen unterhaltsamen Rap hin, holten Barb kurzerhand aus dem Reich der Toten zurück, und eine Hommage an die imposante Tanzszene aus "La La Land" durfte auf dem Red Carpet dann natürlich auch nicht fehlen.

"La La Land", wohin das Auge reicht

Überhaupt stand der Opener von Jimmy Fallon im Zeichen von "La La Land": Auch das Duett "City of Stars" von Ryan Gosling und Emma Stone wurde umgesetzt – als romantische Pianoversion "Room Full of Stars" von Jimmy Fallon, Ryan Reynolds und später auch Justin Timberlake. Es war ein Opener, der im Nachhinein vielleicht schon ein kleiner Hinweis auf den großen Gewinner der Golden Globes 2017 war.

Neueste Artikel zum Thema 'Golden Globes 2017'

close
Bitte Suchbegriff eingeben