News

Golden Globes 2017: "La La Land" ist der große Gewinner

Ryan Gosling und Emma Stone konnten sich über Preise für die Dramedy "La La Land" freuen.
Ryan Gosling und Emma Stone konnten sich über Preise für die Dramedy "La La Land" freuen. (©picture alliance/AP/Invision 2017)

Gestern Abend war es mal wieder so weit: Die prestigeträchtigen Golden Globes 2017 wurden in Hollywood verliehen. Zu den großen Abräumern des Abends gehörte das Musicaldrama "La La Land". Doch auch Serien von der Insel durften begehrte Preise der Hollywood Foreign Press Association einsacken.

Alle sieben Nominierungen konnte das heitere Musical "La La Land" bei den Golden Globes 2017 verwandeln. Nicht nur seine Hauptdarsteller Ryan Gosling ("Drive") und Emma Stone ("Birdman") sicherten sich jeweils den Preis für die besten Hauptdarsteller in einem Musical oder einer Comedy, auch der Soundtrack und der beste Filmsong überzeugten die Hollywood Foreign Press Association.

Der Gewinner des Abends ist "La La Land"

Doch damit nicht genug: Außerdem gewann Damien Chazelle ("Whiplash") für die Dramedy den Preis für die beste Regie und das beste Drehbuch. Gekrönt wurde das Ganze nur noch von dem Gewinn des besten Filmes in der Kategorie Musical oder Komödie. Und damit schreibt "La La Land" tatsächlich Golden-Globe-Geschichte: Mit sieben gewonnenen Awards stellt das Musical einen neuen Rekord auf und überholt damit "Einer flog über das Kuckucksnest" (1975) und "12 Uhr nachts – Midnight Express" (1978), die jeweils sechs Auszeichnungen erhielten.

In der Filmkategorie ebenfalls erwähnenswert ist die Auszeichnung "Bester Film" in der Kategorie Drama für "Moonlight" mit Mahershala Ali ("House of Cards") in der Hauptrolle. Als bester Auslandsfilm konnte sich "Elle" aus Belgien behaupten. Hauptdarstellerin Isabelle Huppert wurde zusätzlich als Beste Hauptdarstellerin im Bereich Drama ausgezeichnet.

Golden Globes 2017: Serien aus Großbritannien dominieren

Doch auch in der Seriensparte gab es glückliche Gewinner. Allein drei Preise eroberte die Thrillerserie "The Night Manager" mit Preisen für Tom Hiddleston, Hugh Laurie und Olivia Coleman. Der Gewinner der besten Serie ist immerhin ein Landesgenosse: "The Crown" rund um das Leben der jungen britischen Königin Elisabeth II. eroberte hier den Thron. Hauptdarstellerin Claire Foy wurde zudem als beste Hauptdarstellerin in einem Drama ausgezeichnet.

Die Gewinner der Golden Globes 2017 im Überblick:

Bester Film (Drama):
"Moonlight"

Bester Film (Comedy/Musical): 
"La La Land"

Beste Hauptdarstellerin (Drama):
Isabelle Huppert ("Elle")

Bester Hauptdarsteller (Drama):
Casey Affleck ("Manchester by the Sea")

Beste Hauptdarstellerin (Comedy/Musical):
Emma Stone ("La La Land")

Bester Hauptdarsteller (Comedy/Musical):
Ryan Gosling ("La La Land")

Beste Nebendarstellerin:
Viola Davis ("Fences")

Bester Nebendarsteller:
Aaron Taylor-Johnson ("Nocturnal Animals")

Beste Regie:
Damien Chazelle ("La La Land")

Bestes Drehbuch:
Damien Chazelle ("La La Land")

Bester Animationsfilm: 
"Zoomania"

Bester fremdsprachiger Film:
"Elle" (Frankreich)

Bester Soundtrack:
"La La Land"

Bester Titelsong:
"City of Stars" (La La Land)

Beste TV-Serie (Drama):
"The Crown"

Beste TV-Serie (Comedy/Musical):
"Atlanta"

Beste Miniserie oder TV-Film:
"People v O.J. Simpson"

Beste Hauptdarstellerin Miniserie oder TV-Film:
Sarah Paulson ("People v O.J. Simpson")

Bester Hauptdarsteller Miniserie oder TV-Film:
Tom Hiddleston ("The Night Manager")

Beste Hauptdarstellerin TV-Serie (Drama):
Claire Foy ("The Crown")

Bester Hauptdarsteller TV-Serie (Drama):
Billy Bob Thornton ("Goliath")

Beste Hauptdarstellerin TV-Serie (Comedy/Musical):
Tracee Ellis Ross ("Black-ish")

Bester Hauptdarsteller TV-Serie (Comedy/Musical):
Donald Glover ("Atlanta")

Beste Nebendarstellerin Miniserie oder TV-Film:
Olivia Colman ("The Night Manager")

Bester Nebendarsteller Miniserie oder TV-Film:
Hugh Laurie ("The Night Manager")

Cecil B. DeMille Award
Merryl Streep

Neueste Artikel zum Thema 'Golden Globes 2017'

close
Bitte Suchbegriff eingeben