News

"GotG 3"-Rückkehr unsicher: Dave Bautista schießt weiter gegen Disney

"Hotel Artemis"-Star Dave Bautista weiß nicht, ob er wirklich noch Lust auf "Guardians of the Galaxy Vol. 3" hat ...
"Hotel Artemis"-Star Dave Bautista weiß nicht, ob er wirklich noch Lust auf "Guardians of the Galaxy Vol. 3" hat ... (©Concorde Filmverleih GmbH 2018)

Der galaktische Schlagabtausch "Dave Bautista vs. Disney" geht in die nächste Runde. Ursprünglich wollte der Drax-Darsteller noch einmal für "Guardians of the Galaxy 3" zurückkehren, sollte das Skript von James Gunn verwendet werden. Nun erklärte Bautista jedoch zum Entsetzen seiner Fans, dass selbst das nicht mehr sicher sei.

Der Frust darüber, dass Disney James Gunn von "Guardians of the Galaxy 3" aka "Vol. 3" abgezogen hat, ist bei Dave Bautista noch immer groß. Die Gespräche mit dem Maus-Konzern über sein zukünftiges Mitwirken am Marvel-Franchise seien deshalb schon nicht mehr "bitter-süß", sonder vielmehr "bitter-bitter", gab der Schauspieler jüngst unumwunden zu.

Keine Disney-Filme mehr mit Dave Bautista?

Nachdem Disney Regisseur James Gunn aufgrund alter kontroverser Tweets feuerte und die Produktion von "Guardians of the Galaxy 3" vorerst auf Eis gelegt wurde, wurde Dave Bautista nun während eines Interviews in der "The Jonathan Ross Show" gefragt, wie es um seine Zukunft im Marvel Cinematic Universe steht.

Die Antwort: "Das ist eine bitter-süße Konversation – ehm, nein, eigentlich ist es eine bitter-bittere Konversation, weil ich nicht wirklich glücklich damit bin, was sie mit James Gunn gemacht haben", erklärte Bautista, bevor er sich zu einem krassen Statement hinreißen ließ: "Um ehrlich zu sein, ich weiß nicht, ob ich [noch] für Disney arbeiten will."

Disney lässt sich nicht erweichen

Bautista hatte Disney bereits zuvor mehrfach für die Entlassung Gunns kritisiert, dessen Tweets seiner Meinung nach nur von "faschistischen Cybernazis" ausgegraben wurden, um den Regisseur zu verunglimpfen. Und er ist nicht allein: Auch der Rest des Casts nahm den Filmemacher in einem öffentlichen Brief in Schutz und bemängelte, man sollte der "Mob-Mentalität [im Netz]" nicht nachgeben. Gebracht hat es nichts: Disney hält an seinem Entschluss fest.

"Guardians 3"-Kinostart ungewiss

Eigentlich hätten die Dreharbeiten zu "Guardians of the Galaxy Vol. 3" schon 2019 beginnen sollen. Der Kinostart war für 2020 angedacht. Ob und wann die Comicverfilmung rund um die beliebten "A-Holes" nun stattdessen anlaufen soll, ist bislang nicht bekannt.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben