menu

"Grey's Anatomy" bekommt rekordverdächtige Staffel 16 & 17 spendiert

Juhu: Meredith (Ellen Pompeo) darf weiter operieren.

Für die Ärzte des Grey Sloan Memorial Hospital gibt es keine Pause, denn "Grey's Anatomy" bekommt grünes Licht für Staffel 16 und 17. Gleichzeitig wurden zwei weitere Serien aus dem Hause Shondaland mit jeweils einer weiteren Season bedacht.

Heimatsender ABC hat laut Variety nicht nur "Grey's Anatomy" verlängert, auch das Spin-off "Station 19" und "How to Get Away mit Murder" haben eine Zukunft.

Auch "How to Get Away mit Murder" & "Station 19" gehen weiter

"Grey's Anatomy"-Showrunner Krista Vernoff ist glücklich, dass es mit der Arztserie weitergeht. "Ich freue mich sehr, weiterhin das Steuer für 'Grey's Anatomy" übernehmen zu dürfen und fühle mich geehrt durch die Möglichkeit, auch 'Station 19' zu leiten", wird Vernoff von Variety zitiert.

In der gerade bestätigten dritten Staffel des "Grey's Anatomy"-Spin-offs wird Vernoff nämlich auch die Pflichten der Showrunnerin übernehmen. Und auch für "How to Get Away mit Murder" sieht es gut aus. Die Crimeserie wird um eine sechste Season erweitert. Alle drei Serien stammen aus der Schmiede von Erfolgsproduzentin Shonda Rhimes und ihrer Produktionsfirma Shondaland.

"Grey's Anatomy" schreibt Sendergeschichte

"Grey' Anatomy" ist mit der Erneuerung um zwei Staffen weiterhin auf Rekordkurs. Bereits letztes Jahr wurde die Show zur am längsten laufenden Primetime-Serie in der Geschichte von ABC gekürt. Zudem haben die Ärzte des Grey Sloan Memorial Hospital bereits die Laufzeit der Kultserie "Emergency Room" überschritten. Die neue Meldung macht jedoch vor allem Schluss mit den Gerüchten, dass "Grey's Anatomy" 2020 enden könnte

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Grey's Anatomy

close
Bitte Suchbegriff eingeben