News

"Guardians of the Galaxy 2": Story bleibt geheim!

"Guardians of the Galaxy 2": Bald gibt es ein Wiedersehen mit Rocket Raccoon.
"Guardians of the Galaxy 2": Bald gibt es ein Wiedersehen mit Rocket Raccoon. (©Youtube / Marvel Entertainment 2016)

Regisseur James Gunn hat anscheinend keine Lust, die Story von "Guardians of the Galaxy 2" schon in Trailern zu verraten. Neugierige Marvel-Fans müssen sich also noch gedulden. Angeblich sollte bereits der Trailer zum ersten Teil nie an die Öffentlichkeit kommen.

Bei vielen Blockbustern kann man heutzutage leider schon fast davon ausgehen, dass die besten Szenen vor Kinostart in Trailern und TV-Spots gezeigt wurden. Bei "Guardians of the Galaxy 2" stellt sich Regisseur James Gunn ("Movie 43") nun laut einem Interview mit THR komplett gegen diese Art von Marketing. Im Gegensatz zu Filmen, bei denen man sich einen Großteil der Story durch gezeigtes Material zusammenreimen kann, will man bei Marvel wohl darauf achten, nur das Nötigste zu verraten.

Erster Trailer bereits fertig

Gunn sei sehr wohl bewusst, dass aufmerksame Fans mittlerweile Bild für Bild von veröffentlichten Trailern im Internet auseinandernehmen und teilweise jede einzelne Einstellung analysieren. In Gesprächen mit den Verantwortlichen bei Marvel sei man sich deshalb einig geworden, im Vorfeld möglichst wenige der vielen Mysterien aus "Guardians of the Galaxy 2" preiszugeben. Gleichzeitig bestätigte der Regisseur aber auch, dass ein erster Trailer zum Sequel des Überraschungserfolgs von 2014 schon fertig sei und sehr bald gezeigt werden soll. Wir dürfen also gespannt sein, wie konsequent Marvel die Handlung des Films wirklich unter Verschluss halten wird. Bisher gab es lediglich einen kurzen Teaser zur Einstimmung.

Trailer zum ersten Teil sollte völlig anders werden

In dem Interview verriet Gunn auch, dass es hinter den Kulissen schon beim ersten Teil Diskussionen um den Trailer zum Film gab. Zum mittlerweile ikonischen, ersten "Hooked on a Feeling"-Teaser gab es bei Testvorführungen eher schlechtes Feedback, die Marketing-Abteilung hatte daher einen völlig anderen Trailer produzieren lassen. Die Alternativ-Version hätte aber Gunn zufolge ein verfälschtes Bild der Stimmung von "Guardians of the Galaxy" wiedergegeben, weshalb Marvel einfach auf die Statistik pfiff – der Rest ist Geschichte. Das Sequel zu den galaktischen Abenteuern von Star Lord und seinen Freunden kommt im Mai 2017 in die Kinos.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben