menu

"Guardians of the Galaxy 3": Disney holt James Gunn für Regie zurück!

Schau mal, wer zurück ist, Groot!

Nein, das ist kein verfrühter Aprilscherz. Disney ist tatsächlich zurückgerudert und hat James Gunn als Regisseur für "Guardians of the Galaxy 3" wieder eingesetzt. Zahlreiche Marvel-Fans zeigen sich in den sozialen Medien angesichts dieser überraschenden Kehrtwende begeistert.

Zur Erinnerung: Disney hatte James Gunn, der bereits die ersten zwei "Guardians of the Galaxy"-Filme als Drehbuchautor und Regisseur verantwortete, im Sommer 2018 den Regieposten für "GotG Vol. 3" entzogen. Grund waren einige kontroverse, alte Tweets des Filmemachers, die wieder ans Licht kamen. Sowohl die Fans als auch der Cast nahmen Gunn damals in Schutz und baten Disney, es sich nun noch einmal zu überlegen. Nun wurde das Betteln und Flehen offenbar erhört.

Zweite Chance für James Gunn

Wie Deadline zu berichten weiß, hat Disney James Gunn als Drehbuchautor und Regisseur von "Guardians of the Galaxy 3" wieder eingesetzt. Die Entscheidung soll bereits vor Monaten hinter verschlossenen Türen gefallen sein. Gunns öffentliche Entschuldigung sowie diverse Treffen mit den Disney-Verantwortlichen hätten Letztere davon überzeugt, dass Gunn eine zweite Chance verdiene.

Das sehen die Marvel-Fans allem Anschein nach genauso, denn auf Twitter brach angesichts der Comeback-Nachricht ein regelrechter Sturm der Begeisterung los. "Disney hat James Gunn für die Regie von 'GotG Volume 3' wieder eingesetzt und die Welt ist wieder im Gleichgewicht", befindet ein User.

Gunns Kollege, "Thor: Tag der Entscheidung"-Regisseur Taika Waititi, kann sich unterdessen einen frechen Seitenhieb nicht verkneifen. Via Twitter witzelt Waititi, der sich unlängst selbst für das "GotG"-Comeback von Gunn einsetzte: "Was zur Hölle? Ich dachte ich mache [den Film]!"

Das "Guardians of the Galaxy"-Mastermind dankt

Und James Gunn? Der kann seinen Fans gar nicht genug für ihre Rückendeckung danken. Via Twitter schreibt der Filmemacher: "Ich bin enorm dankbar für jede Person da draußen, die mich in den vergangenen Monaten unterstützt hat. [...] Ich weiß Disneys Entscheidung zutiefst zu schätzen und ich freue mich darauf, weiter Filme zu machen, die die Bande der Liebe untersuchen, die uns alle verbinden. [...] Aus tiefstem Herzen: Ich danke euch."

Und was wird aus "Suicide Squad 2"?

DC-Fans dürfen übrigens beruhigt aufatmen: Trotz der Rückkehr zu Marvel wird James Gunn weiterhin DCs "Suicide Squad 2" als Regisseur verantworten. Das Antihelden-Reboot werde wie geplant seinen US-Kinostart am 6. August 2021 anstreben. "Guardians of the Galaxy 3" dürfte demnach nicht vor 2023 in die Kinos kommen ...

Das sagt Jutta:
Ich kann gar nicht in Worte fassen, wie erleichtert ich angesichts dieser Nachricht bin. Die "Guardians" ohne James Gunn? Für mich ein Ding der Unmöglichkeit. Jeder andere Regisseur hätte sich dementsprechend für "Vol. 3" falsch angefühlt. Alles richtig gemacht, Disney!
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Guardians of the Galaxy 3

close
Bitte Suchbegriff eingeben