News

"Guardians of the Galaxy 3": Nimmt eine Regisseurin Gunns Platz ein?

Setzt künftig eine Frau die "A-Holes" in Szene?
Setzt künftig eine Frau die "A-Holes" in Szene? (©Marvel Studios 2017)

Frauen erobern die Galaxie! Zumindest, wenn man den neusten Gerüchten rund um "Guardians of the Galaxy 3" Glauben schenkt. Denen zufolge sollen die Verantwortlichen der Marvel Studios nämlich vor allem weibliche Filmemacher für den freigewordenen Regieposten des Sequels in Erwägung ziehen, nachdem das Studio sich von Regisseur James Gunn trennte.

Den Stein ins Rollen brachte US-Reporter Daniel R. von Super Bro Movies. Via Twitter verkündete er, er habe von "jemand ziemlich zuverlässigem" erfahren, Marvel wünsche sich einen weiblichen Regisseur für "Guardians of the Galaxy 3". Er betonte, dies sei nur ein Gerücht, doch zur gleichen Zeit meldete sich auch Christopher Marc von Omega Underground mit einer ähnlichen Meldung zu Wort. Er habe gehört, Marvel's Auswahl für die Gunn-Nachfolge bestehe aus "Damen und die Namen sind fantastisch".

Diese Regisseurinnen sind im Rennen

Marc nannte in diesem Zuge zwar noch keine Namen, doch Jackson Hayes von Super Bro Movies holte dies kurze Zeit später nach. Es gäbe eine erste Shortlist mit vier potenziellen Regisseurinnen, die "Guardians of the Galaxy 3" inszenieren könnten. Die Liste beinhalte Dee Rees ("Mudbound"), Michelle MacLaren ("Breaking Bad", "Game of Thrones"), S.J. Clarkson ("Star Trek 4") und Oscarpreisträgerin Jane Campion ("Das Piano").

"Guardians of the Galaxy 3"-Regie wird keine leichte Aufgabe

Egal, wer letztlich den Regieposten übernimmt, der Druck auf den neuen Filmemacher dürfte enorm ausfallen. Schließlich hat die "Guardians of the Galaxy"-Reihe ("GotG") weltweit zahlreiche Fans und die Kündigung von "GotG"-Regisseur James Gunn durch Marvel sorgte für reichlich Aufsehen. Auslöser waren einige alte, kontroverse Tweets Gunns, von denen sich Disney und Marvel schnellstmöglich und deutlich distanzieren wollten. Das fertige Skript des Regisseurs für "Vol. 3" wollen die Verantwortlichen aber dennoch nutzen ...

Der Termin für den Kinostart von "Guardians of the Galaxy 3", der für den Mai 2020 geplant war, wurde vorerst auf unbestimmte Zeit verschoben. Die Kameras sollen jedoch voraussichtlich erst 2021 rollen. Demnach dürfte mit dem Release nicht vor 2022 zu rechnen sein.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben