News

"Halloween": Auf den ersten Filmbildern heißt es Laurie vs Michael!

Michael Myers schockt auf den ersten Bildern zum neuen "Halloween"-Film.
Michael Myers schockt auf den ersten Bildern zum neuen "Halloween"-Film. (©Universal Pictures 2018)

Horrorfans, wappnet euch! Die ersten Bilder zum neuen "Halloween"-Sequel sind da und zeigen mehr als eindrucksvoll, auf was sich Kinogänger im Oktober 2018 einstellen müssen. Und nicht nur das: Es gibt auch endlich weitere Informationen zur Handlung.

Dieses Mal dürfte die Konfrontation zwischen Laurie Strode und Michael Myers deutlich anders laufen, als noch im ersten "Halloween"-Film 1978. War Laurie damals noch als unschuldige Babysitterin das fliehende Opfer, wird sie dem Maskenmörder im Sequel definitiv Einiges entgegenzusetzen haben.

Ebenbürtige Gegnerin? Laurie Strode ist vorbereitet

Zusammen mit den ersten offiziellen Bildern zum Film spendierten Hauptdarstellerin Jamie Lee Curtis und Regisseur David Gordon Green nämlich auch die ersten ausführlichen Infos zur Handlung des neuen "Halloween"-Sequels. Demnach hat sich die inzwischen zur Großmutter avancierte Überlebende in den letzten 40 Jahren gründlich auf ein mögliches zweites Aufeinandertreffen mit Michael Myers vorbereitet.

"[Im ersten 'Halloween'-Film] ist sie um ihr Leben gerannt", zitiert USA Today Laurie-Darstellerin Jamie Lee Curtis. "In diesem Fall hat sie sich auf [Michael] eingestellt. Sie ist vorbereitet und fokussiert. Sie wird diejenige sein, hinter der sich die Leute verstecken, wenn der Moment gekommen ist, denn sie ist diejenige, die bereit dafür ist."

Zugegeben: Ganz so "bereit" sieht das Ganze auf einem der ersten Filmbilder nicht aus, aber wenn Michael Myers plötzlich halbwegs durch die Tür bricht, würde es wohl den Wenigsten anders ergehen.

Neuer "Halloween"-Film verändert Michael Myers – aber nicht zu sehr

Und offensichtlich bleibt es nicht nur bei dem Versuch. Auf zwei weiteren Bildern zum "Halloween"-Sequel hat es Michael Myers in das Haus seines Opfers geschafft.

Dort lauert der maskierte Mörder unter anderen – wie es sich für den Boogie Man gehört – im Wandschrank:

Wem das aus anderen "Halloween"-Filmen verdächtig bekannt vorkommt, der liegt absolut richtig. Denn zu viel wollte Regisseur David Gordon Green an der Figur nicht verändern.

"[Michael Myers] ist das leibhaftige Böse. Deshalb wollen wir seine Beweggründe nicht zu sehr erklären. Ein großer Teil dessen, was den Boogie Man furchteinflößend macht, liegt für mich in den Geheimnissen und beinahe katzenhaften Manierismen und der Neugierde dieses Charakters", erklärt der Filmemacher gegenüber des News-Portals.

Kinostart
Ob Laurie Strode es dieses Mal wirklich mit Michael Myers aufnehmen kann, sehen Fans ab dem 19. Oktober 2018, wenn "Halloween" in den deutschen Kinos startet.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben