News

"Halloween" ohne Dr. Loomis? Macher wollten Figur sterben lassen

David Gordon Green und Danny McBride hatten ziemlich finstere Pläne mit Dr. Loomis.
David Gordon Green und Danny McBride hatten ziemlich finstere Pläne mit Dr. Loomis. (©Universal Pictures/Ryan Green 2018)

Es gibt nicht viele Figuren im "Halloween"-Franchise, die es in Bezug auf ihre Wirkung mit Michael Myers und Laurie Strode aufnehmen können. Außer Dr. Loomis vielleicht. In ganzen fünf Filmen taucht der Psychiater von Michael auf – und genau deshalb wollten Regisseur David Gordon Green und Drehbuchautor Danny McBride die Figur offenbar den Filmtod sterben lassen.

Das verriet "Halloween"-Schöpfer John Carpenter jetzt im Gespräch mit Collider und erklärte, wie und warum er das Duo von der Idee abbringen konnte.

Diesen "Halloween"-Twist hätte das Publikum nicht gemocht – glaubt Carpenter

"Eigentlich wollten sie [David Gordon Green und Danny McBride] Donald Pleasences Charakter sterben lassen", berichtet Carpenter über die Pläne der "Halloween"-Macher für Dr. Loomis. "Und ich dachte nur, 'Das ist ein Fehler. Das Publikum wird das nicht mögen. Das ist eine Änderung, die wir meiner Meinung nach nicht machen sollten.' Das war also mein einer großer Beitrag ... Ich dachte, die Fans würden deswegen wütend werden."

Zurück zu den Wurzeln – über Dr. Loomis Leiche?

Doch warum wollten die Macher des neuen "Halloween"-Films eine der am längsten überlebenden Figuren des Franchise eigentlich sterben lassen? Die Ursache dürfte im Grundgedanken des neuen Sequels liegen, das sich als direkter Nachfolger des ursprünglichen "Halloween" aus dem Jahr 1978 versteht, und das Franchise auch inhaltlich wieder auf den Boden holen will.

Wie John Carpenter bereits zu einem früheren Zeitpunkt verriet, war es vor allem Danny McBride wichtig, mit der ausufernden Mythologie rund um Michael Myers zu brechen. Die auch an Dr. Loomis während seiner insgesamt fünf Auftritte nicht spurlos vorbeigegangen ist. Zum Glück hat das Filmemacherduo den Rat von John Carpenter aber beherzigt und Dr. Loomis zumindest als Voice-Cameo eingebaut.

Kinostart
"Halloween" lässt Michael Myers ab dem 25. Oktober auf die deutschen Kinos los.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben