menu

Harrison Ford: "Niemand außer mir kann Indiana Jones spielen!"

So kennen wir ihn: "Indiana Jones" ist der Mann fürs Grobe.
So kennen wir ihn: "Indiana Jones" ist der Mann fürs Grobe.

Harrison Ford ist unzertrennbar mit seiner Figur Indiana Jones verbunden – daran möchte wohl niemand ernsthaft zweifeln. Der Schauspieler selber nimmt das aber ziemlich wörtlich und findet: Er, und nur er, kann Indiana Jones spielen.

"Kapiert ihr es nicht? Ich bin Indiana Jones. Wenn ich mal nicht mehr bin, ist es Indiana Jones auch nicht mehr. Ganz einfach", so äußerte sich der 76-jährige Schauspieler im Gespräch mit Time.

Witz oder Größenwahn?

Zugegeben, es ist absolut möglich, dass Ford hier nur einen launigen Witz gerissen und ein wenig mit seinem gesetzten Alter kokettiert hat. Aber ein Körnchen Wahrheit ist in seiner Aussage schon: Ein neuer "Indiana Jones"-Film mit einem anderen Darsteller in der Rolle des Peitschen schwingenden Archäologen, Frauenhelds und Weltenretters ist kaum vorstellbar.

Oder war das ein kaum verhüllter Diss gegen Chris Pratt? Immerhin flackern immer wieder mal Gerüchte auf, dass der Star aus "Guardians of the Galaxy" der nächste Indiana Jones wird. Damit wiederum könnten die meisten Indy-Fans bestimmt ganz gut leben. Bei Harrison Ford sind wir uns hingegen nicht so sicher.

Nach "Indiana Jones 5" sehen wir weiter

Wer vielleicht das Erbe von Ford antreten wird, ist bislang aber noch eine recht müßige Überlegung. Denn als nächstes steht erstmal "Indiana Jones 5" auf dem Programm, der nach mehreren Verschiebungen einen Starttermin im Jahr 2021 bekommen hat.

Bleibt nur zu hoffen, dass der fünfte und mutmaßlich letzte Auftritt von Harrison Ford als Indiana Jones besser ankommt als Teil 4: "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" von 2008 gilt als schwarzes Schaf der Filmreihe und sorgte kurz nach Erscheinen für viel Spott und Hohn bei den Fans.

Kommentare anzeigen (1)
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Indiana Jones 5

close
Bitte Suchbegriff eingeben