News

"Harry Potter"-Heim in Godric's Hollow steht zum Verkauf

In natura sieht das Haus, in dem Harry Potter seine ersten Monate verbracht haben soll, freundlicher aus als im Film.
In natura sieht das Haus, in dem Harry Potter seine ersten Monate verbracht haben soll, freundlicher aus als im Film. (©picture alliance / empics 2017)

Die ersten Monate seines Lebens verbrachte Harry Potter mit seinen Eltern in ihrem scheinbar sicheren Heim in Godric's Hollow – bis Voldemort den Zauberer-Spross zu einem Waisen machte. In der Filmreihe diente das historische De Vere House in Lavenham als Schauplatz der Tragödie. Jetzt kann der nicht nur für Harry-Potter-Fans geschichtsträchtige Bau erworben werden.

Für fast eine Million Pfund, also etwa rund 1,1 Millionen Euro soll das charmante Cottage nicht weit außerhalb Londons laut Makler Carter Jonas den Besitzer wechseln. Bleibt nur zu hoffen, dass sich die neuen Bewohner nicht von den Gräueltaten, die sich hier filmisch zutrugen, abschrecken lassen.

Godric's Hollow als Schauplatz von "Harry Potter"-Tragödie

Das De Vere House ist nicht nur Schauplatz des Mordes an Harrys Eltern durch den dunklen Lord, sondern hier wurde aus dem kleinen Zauberer unwissentlich von der Welt ein Horkrux. Voldemort übertrug nämlich beim Versuch, ihn mit dem Todesfluch zu töten, einen Teil seiner Seele auf den unschuldigen Waisenjungen. Jahre später besucht Harry in "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 1" gemeinsam mit Hermine erneut das kleine Dorf Godric's Hollow und gedenkt vor dem Haus, in dem er seine ersten Monate verbrachte, seiner Eltern James und Lily Potter.

De Vere House ist ebenso geschichtsträchtig

Im Film ist das Haus halb zerstört worden, das Original ist jedoch offenbar gut in Schuss und soll Interessenten mit unter anderem sechs Schlafzimmern und vier Bädern auf 294 Quadratmetern zum Kauf verführen. Auch wenn das De Vere Haus wohl nie von Zauberern bewohnt wurde, kann das Cottage auf eine wechselvolle Geschichte zurückblicken: Zwischen dem 14. und dem 17. Jahrhundert residierte die De-Vere-Familie in dem Bauwerk. Sie gehörte damals zu den reichsten Familien des Landes und wurde in Reichtum und Wohlstand nur von der königlichen Familie übertroffen. Bleibt zu hoffen, dass der neue Besitzer den doppelten Wert des Refugiums auch zu schätzen weiß.

Neueste Artikel zum Thema 'Harry Potter'

close
Bitte Suchbegriff eingeben