menu

"Hawkeye"-Serie verpflichtet Regisseure mit Comedy-Erfahrung

Bin ich ein Witz für euch? Die "Hawkeye"-Serie schlägt offenbar einen Comedy-Ton an.
Bin ich ein Witz für euch? Die "Hawkeye"-Serie schlägt offenbar einen Comedy-Ton an.

Marvel Studios sichert sich gleich mehrere Regisseure für seine kommende "Hawkeye"-Serie – und alle sind erfahrene Comedy-Veteranen. Offenbar wird die Show einen deutlich leichtherzigeren und lustigeren Ton anschlagen, als bisher gedacht.

Einem Bericht von The Hollywood Reporter zufolge hat Marvel mehrere Filmemacher verpflichtet, die jeweils einige Folgen der kommenden "Hawkeye"-Serie inszenieren werden.

Diese Regisseure mischen mit

Das Regieduo Amber Finlayson und Katie Ellwood, auch bekannt unter den Kombo-Namen Bert und Bernie, werde "einen Block von Episoden" verantworten. Das Gespann ist unter anderem bekannt für seine Coming-of-Age-Komödie "Troop Zero".

Für den restlichen "Episodenblock" konnte Rhys Thomas gewonnen werden, der an der Late-Night-Show "Saturday Night Live" mitwirkte und jungen Netflix-Usern das Comedy-Special "John Mulaney & The Sack Lunch Bunch" bescherte.

"Hawkeye"-Serie als Sprungbrett für neue Heldengeneration

Jeremy Renner, der den Helden Hawkeye in den Marvel-Kinofilmen spielt, wird auch in der Serie als Clint Barton zu sehen sein. Barton wird in der Serie als Mentor einer jungen Bogenschützin namens Kate Bishop dienen. Für die Rolle der Nachwuchsheldin war unlängst "Bumblebee"-Star Hailee Steinfeld im Gespräch. Ob sie jedoch tatsächlich gecastet wurde, ist bislang nicht bekannt.

Wann die "Hawkeye"-Serie auf Disney+ landet ist ebenfalls noch offen. Die Shows "The Falcon and the Winter Soldier" und "WandaVision" sollten eigentlich noch 2020 auf dem Streamingdienst starten, mittlerweile wird jedoch mit Verspätungen aufgrund der Corona-Pandemie gerechnet. Marvel Studios hat bislang keinen offiziellen Release-Termin bestätigt.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Marvel

close
Bitte Suchbegriff eingeben