News

"Hellboy"-Reboot: Shootingstar Sasha Lane als Alice gecastet

Von "American Honey" zu "Hellboy": Sasha Lane zeigt Interesse am Comic-Reboot.
Von "American Honey" zu "Hellboy": Sasha Lane zeigt Interesse am Comic-Reboot. (©Holly Horner / Universal Pictures 2017)

Red bekommt Verstärkung: Medienberichten zufolge ist das nächste Cast-Mitglied für das geplante "Hellboy"-Reboot gefunden. Die junge Aktrice Sasha Lane, die 2016 mit dem Roadmovie "American Honey" auf sich aufmerksam machte, soll für die Rolle der Alice im Gespräch sein.

Nachdem erst kürzlich Sci-Fi-Star Milla Jovovich ("Das fünfte Element", "Resident Evil") für den Part der "Hellboy"-Kontrahentin, der Queen of Blood, bestätigt wurde, bahnt sich nun der nächste Casting-Erfolg an. Laut The Hollywood Reporter befindet sich die 21-jährige Schauspielerin Sasha Lane in den abschließenden Verhandlungen mit den Reboot-Machern. Somit könnte sie sich schon bald dem Team rund um Hauptdarsteller David Harbour ("Stranger Things") anschließen.

Sasha Lane ist im Reboot Alice Monaghan

Ersten Berichten zufolge soll die Hollywood-Newcomerin eine Figur namens Alice Monaghan spielen, eine junge Frau, die als Kind von Feen entführt und von Hellboy gerettet wurde. Aufgrund der Zeit, die sie in der Obhut ihrer magischen Kidnapper verbrachte, entwickelt Alice in den Comics allerdings übernatürliche Kräfte und fühlt sich fortan zwischen der Welt der Menschen und Elfen hin und hergerissen. Welchen Einfluss sie auf die Handlung im kommenden Reboot hat, in dem der rothäutige Titelheld es mit der Blutkönigin zu tun bekommt, ist bislang nicht bekannt.

David Harbour will Hellboys Dämonen in den Fokus rücken

Sollte Sasha Lane tatsächlich zur Besetzung stoßen, dürften die Fans dies in naher Zukunft erfahren, denn der Drehbeginn für das Reboot ist bereits für September angesetzt. Hellboy-Darsteller David Harbour kann es offenbar kaum noch erwarten. Im Interview mit The Wrap schwärmte der Schauspieler: "Das Skript ist gut und dieser Typ, der wirklich gut ist, Neil Marshall, führt Regie und die Ästhetik ist toll. Oft können Superhelden-Filme wirklich Spaß machen und ich will, dass dieser Spaß macht, aber ich will auch, dass er mehr ein Charakter-Film wird und sich mehr um den [persönlichen] Kampf dieses Kerls [Hellboy] dreht. Ich denke, das könnte interessant sein."

Ein Termin für den Kinostart der neuen "Hellboy"-Adaption ist bisher noch nicht veröffentlicht worden.

Artikel-Themen

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben