Herz ist Trumpf? "Gambit"-Film wird eine RomCom – kein Witz!

Fox setzt aufs Herz: "Gambit" soll nun eine RomCom werden, seinen Helden-Wurzeln aber dennoch treu bleiben.
Fox setzt aufs Herz: "Gambit" soll nun eine RomCom werden, seinen Helden-Wurzeln aber dennoch treu bleiben. (©20th Century Fox Home Entertainment 2018)
Jutta Peters Wartet noch immer auf ihren Brief aus Hogwarts. Erwägt alternativ eine Laufbahn bei den Avengers.

Pech im Regisseur-Spiel, Glück in der Liebe? Dieses Motto könnte zumindest für Fox' lange geplanten und immer wieder verschobenen "Gambit"-Film gelten. Das Studio will den Solofilm rund um den diebischen Mutanten endlich angehen. Die angedachte Richtung überrascht dann aber doch etwas.

Der geplante Superhelden-Film "Gambit" mit Channing Tatum soll ausgerechnet eine romantische Komödie werden. Mit dieser Aussage sorgte Simon Kinberg, seines Zeichens Produzent zahlreicher "X-Men"-Filme, jetzt für reichlich Furore bei den Marvel-Fans. Dabei wiegelte Kinberg gleich wieder etwas ab.

"Gambit" ist wie geschaffen für eine RomCom

"Wenn du dir Gambit anschaust, dann ist er ein Gauner und Frauenheld und wir hatten einfach das Gefühl, er hat eine Art an sich, eine Aufschneiderei, die sich für eine romantische Komödie anbietet", hielt Kinberg im Interview mit IGN fest. Wer jetzt jedoch bereits verzweifelt aufstöhnt, kann direkt wieder beruhigt durchatmen – "Gambit" werde trotzdem ein vollwertiger "X-Men"-Film, versicherte der Produzent umgehend.

Alles halb so wild

"Ihr wisst, wenn ich romantische Komödie sage, benutze ich diesen Begriff locker, auf die gleiche Weise, wie ich den Begriff Western für 'Logan' locker verwende. [...] Es ist nur ein Vibe. Und ich würde sagen, der Vibe von 'Gambit' hat etwas von dem Vibe einer Romantik- oder Sex-Komödie an sich. Während [der Film] trotzdem immer noch wirklich ein Superhelden-Film mit Schurken und Helden ist, wie es all diese Filme sind."

Eine vage Idee, aber kein Regisseur

Das Statement kommt allerdings trotz der Abschwächung ziemlich überraschend. Schließlich hat das Projekt "Gambit" noch immer keinen neuen Regisseur gefunden, nachdem bereits der dritte Filmemacher absprang. Nach Rupert Wyatt ("Planet der Affen: Prevolution") und Doug Liman ("Edge of Tomorrow") hatte zuletzt auch Gore Verbinski ("Fluch der Karibik") im Januar 2018 das Handtuch geworfen. Dennoch sollen die Kameras schon bald rollen. Wie jüngst bekannt wurde, beginnen die Dreharbeiten voraussichtlich bereits am 15. Februar 2019 in New Orleans.

Kinostart
Als Starttermin für "Gambit" listet Fox derweil noch immer den 6. Juni 2019 – selbst mit dem angesetzten Drehbeginn dürfte dieser Termin jedoch nicht eingehalten werden können.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Primetime

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben