News

"Hitman": "John Wick"-Schöpfer macht Erfolgs-Videogame zur Serie

Agent 47 bekommt schon bald seine eigene "Hitman"-Serie auf Hulu.
Agent 47 bekommt schon bald seine eigene "Hitman"-Serie auf Hulu. (©picture alliance/AP Photo 2017)

Schon zwei Mal durfte sich "Hitman"-Hauptakteur Agent 47 als Realversion auf der großen Leinwand austoben. Jetzt soll er sogar seine eigene Serie bekommen. Und zwar von jemandem, der sich im Metier der Auftragskiller ziemlich wohlzufühlen scheint: Derek Kolstad, dem Schöpfer von "John Wick".

Seit dem Jahr 2000 sorgt Agent 47 unter Videospielfans für Begeisterung. Mehr als 25 Millionen Mal wanderte das Spiel um den mysteriösen Auftragskiller seit dem ersten Release bereits über die Ladentheke. Kein Wunder, dass inzwischen auch schon zwei Realverfilmungen folgten. Deren Erfolgsbilanz war allerdings eher durchwachsen.

Streaminganbieter Hulu holt "Hitman"-Serie ins Programm

Das scheint US-Streaminganbieter Hulu aber nicht abzuschrecken. Ganz im Gegenteil. Der Sender hofft vielmehr sogar darauf, die geplante "Hitman"-Serie zum neuen Flaggschiff machen zu können. Damit das funktioniert, soll kein Geringerer als Derek Kolstadt das Drehbuch zur Pilotfolge beisteuern. Der machte zuletzt vor allem durch seine "John Wick"-Reihe auf sich aufmerksam und bewies damit, dass er knallharte Auftragskiller durchaus glaubwürdig in Szene setzen kann.

"John Wick"-Schöpfer ist mit an Bord

Auch nach der Pilotfolge wird Kolstadt der neuen Serie übrigens erhalten bleiben. Wie Deadline berichtet, soll der Filmemacher als ausführender Produzent die Zügel in der Hand halten. Ihm zur Seite stehen zudem Adrian Askarieh und Chuck Gordon. Die waren gemeinsam an den beiden Kinoversionen "Hitman – Jeder stirbt allein" (2007) und "Hitman: Agent 47" (2015) beteiligt und kennen das Material daher überaus gut.

TV-Ausstrahlung
Wann genau Agent 47 in der neuen "Hitman"-Serie seine Gegner auf Eis legt, steht bisher nicht fest.

Neueste Artikel zum Thema 'John Wick: Kapitel 3'

close
Bitte Suchbegriff eingeben