News

Holt die Twinkies! "Zombieland 2" kommt – mit dem Original-Cast

Woody Harrelson und Jesse Eisenberg werden sich wohl bald wieder durch die Apokalypse kämpfen müssen.
Woody Harrelson und Jesse Eisenberg werden sich wohl bald wieder durch die Apokalypse kämpfen müssen. (©Sony Pictures 2018)

2009 sorgte "Zombieland" für einen Überraschungshit an den Kinokassen. Genau 10 Jahre später dürfen sich Fans nun wohl auf "Zombieland 2" freuen. Das haben zumindest die kreativen Köpfe hinter der Horrorkomödie gerade angedeutet.

Es sieht ganz so aus, als würde sich Woody Harrelsons Bedingung für eine Beteiligung an "Zombieland 2" tatsächlich erfüllen. Der Schauspieler hatte nämlich gefordert, dass auch seine drei alten Co-Stars mit am Sequel beteiligt sein müssten, damit er erneut auf Twinkie-Jagd geht. Und wenn man den Drehbuchautoren Rhett Reese und Paul Wernick glauben darf, konnten sie "die Gang" wohl überzeugen.

"Zombieland 2" kommt zum 10-jährigen Jubiläum

Im Gespräch mit Vulture verriet das Duo gerade, dass "Zombieland 2" definitiv in Arbeit ist. "'Zombieland' kam im Oktober 2009 in die Kinos. Wir wissen nicht, was man jemandem zum 10. Jahrestag schenkt, aber es könnte 'Zombieland 2' sein. Wir hoffen, mit den Dreharbeiten Anfang 2019 beginnen und den Film im Oktober 2019 veröffentlichen zu können", zitiert das Portal Paul Wernick. "Mit dem Original-Cast – nur so nebenbei."

Was genau die Drehbuchautoren dieses Mal mit Tallahassee (Woody Harrelson), Columbus (Jesse Eisenberg), Wichita (Emma Stone) und Little Rock (Abigail Breslin) vorhaben, ließen sich Wernick und Reese leider nicht entlocken, doch es scheint erneut ziemlich spaßig zu werden. "Wir haben Informationen, die wir momentan noch nicht komplett mit euch teilen können", verriet Wernick weiter. "Aber wir denken, dass Fans von 'Zombieland', die auf 'Zombieland 2' gehofft haben, ihre Wünsche sehr sehr bald erfüllt sehen werden."

Budget in trockenen Tüchern?

Das bedeutet dann wohl auch, dass die Budgetfragen, die Fans und Machern bisher die größten Kopfschmerzen bereitet hatten, inzwischen geklärt sein dürften. "Zombieland" war seinerzeit mit einem Budget von gerade mal 23,6 Millionen US-Dollar gedreht worden – und spielte weltweit rund 102,4 Millionen US-Dollar wieder ein.

Ganz so günstig wird "Zombieland 2" sicher nicht werden. Immerhin zählen Woody Harrelson, Jesse Eisenberg, Emma Stone und Co. inzwischen längst zu den Großverdienern in Hollywood. Für das Sequel scheint sich dennoch eine Lösung gefunden zu haben.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben