News

Horrorreihe "Wrong Turn" wird mit Franchise-Schöpfer neu aufgelegt

"Wrong Turn" bekommt nun doch kein Sequel, dafür aber ein Remake.
"Wrong Turn" bekommt nun doch kein Sequel, dafür aber ein Remake. (©Constantin Film 2018)

Die Kannibalen aus West Virginia gehen wieder auf die Jagd: Statt ein weiteres "Wrong Turn"-Sequel zu drehen, bekommt die Horrorreihe demnächst ein Remake spendiert. Ein alter Bekannter ist sogar mit an Bord.

An das "Wrong Turn"-Remake macht sich nämlich kein gänzlich neues Team. Autor Alan McElroy, der bereits den ersten Teil der Reihe geschrieben hat, wird auch das Drehbuch zum Remake verfassen, wie Deadline schreibt.

Remake statt Sequel

Constantin Film konnte sich sogar schon einen Regisseur für das Remake sichern: Mike P. Nelson, der dieses Jahr "The Domestics" gedreht hat, wird bei der "Wrong Turn"-Neuauflage das Zepter in die Hand nehmen.

"Alans Neuinterpretation seiner eigenen Arbeit und Mikes Version sind eine Furcht einflößende Reflexion unserer heutigen Welt: Der amerikanische Traum einer Person kann zum Albtraum einer anderen werden", wird Robert Kulzer, Produzent bei Constantin Film, von Deadline zitiert.

Doch kein "Wrong Turn 7"

Ursprünglich war der Plan, 2015 den siebten Teil unter dem Namen "Blood Terror" zu veröffentlichen, doch seither ist es still um das Sequel geworden. Zwischendurch hieß es, dass "Wrong Turn 7" direkt auf DVD und Blu-ray erscheinen soll, doch auch in dieser Hinsicht hat sich noch nichts weiter getan. Auf ein Remake umzuschwenken, scheint also keine allzu schlechte Idee zu sein.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben