News

"House of Cards"-Produktion geht weiter – aber ohne Kevin Spacey

Das Ende für Frank Underwood naht – wenn auch früher als eigentlich geplant.
Das Ende für Frank Underwood naht – wenn auch früher als eigentlich geplant. (©Patrick Harbron/Netflix 2017)

Durch den Skandal rund um Kevin Spacey haben die Verantwortlichen hinter "House of Cards" die Produktion von Staffel 6 vorerst pausiert. Nun werden die Kameras bald wieder rollen – aber ohne ihren Hauptdarsteller.

Beinahe sah alles danach aus, als würde es Staffel 6 von "House of Cards" gar nicht mehr geben. Der Missbrauchsvorwurf, der seit einiger Zeit um Hauptdarsteller Kevin Spacey kreist, brachte die gesamte Produktion zum Wanken und schlussendlich zum Stillstand.

"House of Cards"-Finale wird kommen

Wie nun aber Variety berichtet, schmeißt Netflix seine Kameras doch noch einmal an. Sie wollen trotz allem Staffel 6 zum Abschluss bringen – allerdings ohne Kevin Spacey. Er wird nach der Pause nicht mehr ans "House of Cards"-Set zurückkehren. Die verbleibenden Folgen werden sich ausschließlich auf Robin Wright als Claire Underwood konzentrieren.

Unklar, wie es mit Staffel 6 weitergeht

"Wir freuen uns sehr, dass wir den Fans ein Ende geben können", wird Ted Sarandos von Netflix von der UBS's Global Media and Communications Conference in New York zitiert. Weitergehen wird es jedoch erst im nächsten Jahr, auch wenn es zunächst Berichte gab, dass "House of Cards" am 8. Dezember mit der Produktion fortfahren werde.

Bis dahin haben die Verantwortlichen hoffentlich auch geklärt, wie Frank Underwood aus Staffel 6 aussteigt. Darüber gibt es derzeit nämlich noch keine Informationen. Lassen wir uns also überraschen.

Neueste Artikel zum Thema 'House of Cards'

close
Bitte Suchbegriff eingeben