News

Illegale "Game of Thrones"-Downloads: HBO jagt Torrent-Sünder

Es wird heiß für Download-Piraten: HBO verwarnt illegale "Game of Thrones"-Zuschauer.
Es wird heiß für Download-Piraten: HBO verwarnt illegale "Game of Thrones"-Zuschauer. (©HBO/Sky 2017)

Die erste Folge der neuen "Game of Thrones"-Staffel wurde kaum ausgestrahlt, da bricht sie auch schon alle Rekorde – und das nicht nur im positiven Sinne. Der produzierende US-Sender HBO hat mit hohen illegalen Download-Zahlen zu kämpfen und sagt deshalb nun der Internet-Piraterie einmal mehr den Kampf an.

Die Erfolgsserie "Game of Thrones" erfreut sich weltweit großer Beliebtheit, doch schauen können Fans die aktuellen Episoden lediglich über Premiumanbieter wie den US-amerikanischen Bezahl-Sender HBO selbst oder ähnliche Plattformen wie beispielsweise Sky in Deutschland. Von diesem Umstand ist nicht jeder Anhänger begeistert, sodass viele auf illegale Download- und Filesharing-Websites zurückgreifen – ein Problem, dem die Verantwortlichen von HBO nun mithilfe des Anti-Piraterie-Konzerns IP Echelon Herr werden wollen.

HBO gibt Warnschuss ab

Das Unternehmen trackt laut TorrentFreak die IP-Adressen von Usern, die die jüngsten Folgen "Game of Thrones" über bekannte Torrent-Seiten abrufen oder teilen. Zwar kann HBO auf diese Weise nicht die Identität der Netz-Piraten ermitteln, doch eine Warnung kann der Sender den Download-Sündern dennoch zukommen lassen. Dafür schickten die Verantwortlichen eine Nachricht samt der betreffenden IP-Adressen an den zuständigen Internet-Provider mit der Bitte um Weiterleitung.

Botschaft der "Game of Thrones"-Produzenten

In der sachlichen Belehrung klärt HBO die illegalen "Game of Thrones"-Zuschauer darüber auf, dass ihre IP-Adresse registriert wurde. Die Rechte an der Verbreitung der Serie lägen ausschließlich bei HBO, der unautorisierte Download sei deshalb ein Verstoß gegen die Copyright-Bestimmungen. Zudem stelle das Herunterladen der Dateien von undurchsichtigen Websites ein großes Sicherheitsrisiko für die Geräte des Users da.

Download-Piraten im Vorteil?

Ob sich die Torrent-Sünder von dieser Nachricht bekehren lassen und künftig einen der offiziellen Bezahl-Dienste nutzen, bleibt fraglich. Schließlich nutzen Millionen von Usern die illegalen Portale zum Streamen der Hitserie. Die Server-Probleme, mit denen viele Bezahl-Sender (darunter HBO und Sky) bei der Ausstrahlung der ersten "Game of Thrones"-Folge von Staffel 7 zu kämpfen hatten, verstärkten den Run auf illegale Alternativen noch.

Die zweite Folge von "Game of Thrones" läuft am 23. Juli auf HBO und ist einen Tag später auch in Deutschland auf dem Pay-TV-Sender Sky abrufbar.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben