menu

Im Blindflug zum Rekord? "Bird Box" wird zum Netflix-Hit

Schon gehört? "Bird Box" hat einen neuen Netflix-Rekord aufgestellt.
Schon gehört? "Bird Box" hat einen neuen Netflix-Rekord aufgestellt.
Daniela Li Träumt von der "Walker Stalker Cruise" – oder einem Urlaub in Hauros wandelndem Schloss.

Seit wenigen Tagen ist "Bird Box" auf Netflix zu sehen und hat es bereits geschafft, einen neuen Rekord in Sachen Zuschauerzahlen aufzustellen. Das verkündete der Streamingdienst aktuell und ließ sich dabei sogar etwas in die Karten schauen.

Schon lange vor dem offiziellen Sendestart wurde "Bird Box" als potenzielles Phänomen gefeiert. Kein Wunder: Eine Geschichte, die an Horror-Hit "A Quiet Place" erinnert, gepaart mit einem absoluten Staraufgebot vor und hinter der Kamera – vielversprechender ging es eigentlich kaum noch. Nun scheint diese Rechnung für Netflix tatsächlich aufgegangen zu sein.

Netflix feiert "Bird Box"

Wie das Streaming-Unternehmen gerade via Twitter verkündete, haben in der ersten Woche seit Sendestart mehr als 45 Millionen Accounts "Bird Box" geschaut. Ein neuer Rekord in Sachen Zuschauerzahlen.

Im Gespräch mit The Verge ging ein Sprecher von Netflix sogar noch etwas stärker ins Detail. So werde jeder Account als ein "Zuschauer" gewertet. Egal, ob nun tatsächlich nur eine Person oder eine ganze Familie darauf zugreift. Zudem hätte man nur die Accounts eingerechnet, die "Bird Box" zu mindestens 70 Prozent angeschaut hätten, Credits inklusive.

Wie viel sind die Zahlen wirklich wert?

So sehr wir "Bird Box" den (vermeintlichen) Erfolg auch gönnen, ist es doch schwer, die Angaben von Netflix in Relation zu setzen. Immerhin ist das Unternehmen berüchtigt dafür, mit seinen Zuschauerzahlen überaus zurückhaltend umzugehen. So ist derzeit nicht mal bekannt, wie groß der Abstand des Films zum letzten Rekordhalter ist.

Eine Problematik, die auch anderen aufgefallen ist. So zwitscherte etwa Daniel Fienberg von The Hollywood Reporter auf Twitter: "Ich bin sicher, 'Bird Box' ist in irgendeiner Hinsicht ein Phänomen. Aber ohne überprüfbare Daten oder Vergleichsdaten als Kontext, ist ein Twitter-Post von Netflix, der verdächtig konkrete (und zugleich vollkommen ungenaue) Daten liefert, der Inbegriff des Schwachsinns."

Sendehinweis
"Bird Box" steht seit dem 21. Dezember auf Netflix zum Abruf bereit.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Primetime

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben